Höxter Schlossgastronomie Corvey: Wirtin Barbara Potthast-Menne hört auf

Nachfolger gesucht / Strullenkrug läuft weiter

Amina Vieth

Höxter. Nach mehr als 30 Jahren verlässt Barbara Potthast-Menne zum Jahresende 2017 die Schlossgastronomie Corvey. „Eine Entscheidung, die mir sehr schwer gefallen ist", so Barbara Potthast-Menne, da sie „aufs Engste mit Corvey verbunden" ist, lange Jahre vor Ort wohnte und ihre Kinder in Corvey aufgewachsen sind. Ihre letzte Saison in Corvey werde arbeitsreich sein, denn die Schlossgastronomie sei bis zum Jahresende nahezu ausgebucht mit Hochzeiten, Geburtstagen und Firmenjubiläen. Grund für ihre Entscheidung sei die berufliche Neuorientierung ihres Sohnes und Küchenchefs Stefan Menne, der demnächst ein gastronomisches Unternehmen mit neuem Geschäftsmodell in Höxter aufbauen will. Dabei handelt es sich um ein neues Projekt am Markt in Höxter, in das auch Ulrich Menne, der zuletzt das Restaurant und Hotel Steinkrug betrieb, involviert ist. Weitere Informationen dazu sollen in der kommenden Woche folgen. Die Entscheidung, die Gastronomie in Corvey nicht fortzuführen, habe nichts mit dem Herzog und seiner Familie zu tun, betont Potthast-Menne. Sie sei traurig, nach 33 Jahren nun die Räume zu verlassen. Viktor Herzog von Ratibor bedauert die Entscheidung von Potthast-Menne sehr: „Seit 1984 ist sie die gute Seele, Chefin und Motor unserer Schlossgastronomie." Die Suche nach einem Nachfolger hat bereits begonnen. Potthast-Menne würde diesen gern noch in der laufenden Saison einarbeiten. Bis zum Jahresende werde die Schlossgastronomie weiter wie gewohnt geöffnet sein, so Potthast-Menne. „Das Wirtshaus Strullenkrug machen wir weiter", betont Barbara Potthast-Menne und möchte so den Gerüchten entgegenwirken, dass das Lokal in der Höxteraner Innenstadt aufgegeben werde.

realisiert durch evolver group