Bei Kindern beliebt: Pfarrer Björn Corzilius ist selbst Vater von drei kleinen Kindern und freut sich über die guten Wünsche der Kinder der Tagesstätte Löwenzahn. - © Burkhard Battran
Bei Kindern beliebt: Pfarrer Björn Corzilius ist selbst Vater von drei kleinen Kindern und freut sich über die guten Wünsche der Kinder der Tagesstätte Löwenzahn. | © Burkhard Battran

Höxter Höxter begrüßt neuen Pfarrer

Evangelische Kirchengemeinde: Festgottesdienst mit Superintendent Volker Neuhoff in Höxter. Björn Corzilius ist offiziell in sein Amt als Pfarrer eingeführt worden

Burkhard Battran

Höxter. Mit einem festlichen Gottesdienst in der Höxteraner Kilianikirche ist gestern Nachmittag Pfarrer Björn Corzilius (37) durch den Superintendenten des Kirchenkreises Paderborn, Volker Neuhoff in sein Amt der dritten Pfarrstelle der evangelischen Weser-Nethe-Kirchengemeinde Höxter eingeführt worden. Neu ist der aus Dortmund stammende promovierte Theologe und evangelische Pfarrer in Höxter nicht. "Das war eine lange, zweieinhalbjährige Probezeit", sagte Gemeindepfarrer Dieter Maletz in der restlos gefüllten Kilianikirche. 2014 war Björn Corzilius von Paderborn nach Höxter gewechselt, um als Pfarrer im Probedienst insbesondere am Zusammenwachsen der fusionierten Weser-Nethe-Kirchengemeinde mitzuwirken. Jetzt füllt Corzilius die durch die Pensionierung von Pfarrer Reinhard Schreiner frei gewordene Pfarrstelle aus. Insgesamt hat die Weser-Nethe-Kirchengemeinde 3,5 Pfarrstellen. Superintendent Volker Neuhoff hob in seiner Einführungsansprache das "Herzblut" hervor, mit dem sich Pfarrer Björn Corzilius für die Gemeinde einbringe. "Man spürt deutlich das solidarische Ja und dass Björn Corzilius seine Aufgaben aus vollem Herzen annimmt", sagte Neuhoff. In seiner Predigt rief Björn Corzilius die Gläubigen auf, in der Gemeinde eine Atmosphäre der Wertschätzung zu schaffen. "Ob es breite oder schmale Schultern sind, jeder trägt zur Gemeinschaft und zum gemeinschaftlichen Handeln bei", sagte Corzilius. Musikalisch begleitet wurde der Festgottesdienst unter anderem durch die Kantorei und den Posaunenchor. Björn Corzilius stammt gebürtig aus Dortmund. Er studierte ab 1999 evangelische Theologie in Bochum und Berlin sowie ökumenische Theologie in Jerusalem. Das Promotionsstudium führte ihn 2007 nach Göttingen und Jerusalem. Sein Vikariat absolvierte Corzilius von 2011 bis 2013 im Abdinghof-Pfarrbezirk der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Paderborn. Während eines Hochschulvikariats ging er an die Universität Göttingen zurück, um seine Doktorarbeit abzuschließen.

realisiert durch evolver group