Passt in der Weihnachtszeit besonders auf: Sophie (9) aus Höxter hat im vergangenen Jahr miterlebt, wie schnell ein Kleinbrand entstehen kann. Ein Windlicht aus Kunststoff entzündete sich - der Brand konnte glücklicherweise schnell gelöscht werden. - © Thomas Kube
Passt in der Weihnachtszeit besonders auf: Sophie (9) aus Höxter hat im vergangenen Jahr miterlebt, wie schnell ein Kleinbrand entstehen kann. Ein Windlicht aus Kunststoff entzündete sich - der Brand konnte glücklicherweise schnell gelöscht werden. | © Thomas Kube

Höxter Worauf bei Adventslichtern zu achten ist

Achtung bei Adventslichtern

Höxter. "Advent, Advent, ein Lichtlein brennt" - so beginnt ein bekanntes Weihnachtslied. Doch manchmal brennt nicht nur ein Lichtlein, sondern gleich das ganze Zimmer oder die ganze Wohnung. Dann steht auch nicht das Christkind vor der Tür, wie es in dem Liedtext weiter heißt, sondern gleich die Feuerwehr. Meist greifen die Flammen schnell um sich, denn Adventskränze und Weihnachtsbäume sind wahre Brandbeschleuniger. Trotz aller Warnungen ereignen sich nach Angaben der Feuerwehr in der Weihnachtszeit immer noch viele Wohnungsbrände. Deshalb solle man auch bei selbstgebastelter Weihnachtsdeko den Brandschutz auf keinen Fall vernachlässigen. Anhand zweier Beispiele, die sich in der Realität so ereignet haben, möchte die neunjährige Sophie aus Höxter aufzeigen, wie schnell ein Brand ungewollt entstehen kann...

realisiert durch evolver group