Blick über die Weserbrücke: Michael Böhner arbeitet an den Kanälen. Der Anschluss der Brücke stadteinwärts soll heute und morgen hergestellt werden. - © Simone Flörke
Blick über die Weserbrücke: Michael Böhner arbeitet an den Kanälen. Der Anschluss der Brücke stadteinwärts soll heute und morgen hergestellt werden. | © Simone Flörke

Höxter Abriss, Sanierung, Neubau: Drei Großprojekte in Höxter

Während die Weserbrücke bald wieder für den Verkehr freigegeben werden soll, starten südlich des Marktplatzes in Kürze die archäologischen Arbeiten

Höxter. Ob auf der Weserbrücke, an der Lütmarser Straße oder hinter den Gebäuden am Marktplatz: In Höxter wird an drei Großprojekten gearbeitet. Wenn das Wetter mitspielt, wird die Weserbrücke, das Nadelöhr Richtung Niedersachsen, fristgerecht nach gut sechs Wochen fertig und damit wie vorgesehen wohl Ende des Monats für den Autoverkehr wieder offen sein. Hinter der südlichen Häuserzeile am Marktplatz sind gestern erste Bäume gefällt worden - mit Blick auf die archäologischen Arbeiten in diesem Areal, die im November beginnen sollen. Und an den Häusern in der Lütmarser Straße steht bereits der Abbruchbagger bereit, der Donnerstag oder Freitag seine Arbeit beginnen soll. Weserbrücke "Wir schauen täglich aufs Wetter, brauchen Anfang nächster Woche noch zwei, drei gute Tage in Folge", sagt Projektleiter Wilhelm Schoppmeier vom Landesbetrieb Straßen...

realisiert durch evolver group