Probeschlafen in Komfortbetten der Spitzenklasse: Carl-August Schüber und Cordt-Ulrich Schübeler haben ein einzigartiges Konzept entwickelt. - © Torsten Wegener
Probeschlafen in Komfortbetten der Spitzenklasse: Carl-August Schüber und Cordt-Ulrich Schübeler haben ein einzigartiges Konzept entwickelt. | © Torsten Wegener

Höxter Experten für Küche und Schlafzimmer

NW-Auktion: Seit zwei Jahrzehnten leitet Dietmar Larusch seinen Einzelhandel für Haushaltswaren. In Beverungen betreiben Carl-August und Cordt-Ulrich Schübeler eine ganz außergewöhnliche Pension

Fabian Herbst
Torsten Wegener

Höxter. Kommen, Sehen, Bieten und jede Menge Geld Sparen. Die NW-Auktion ist in die nächste Runde gegangen: Bis zum 20. März bieten über 200 Händler aus der Region in Zusammenarbeit mit der Neuen Westfälischen mehr als 2.100 Gutscheine aus den Bereichen Sport, Mode, Freizeit, Büro, Beauty, Wohnen, Bauen, Motor, Reisen oder Gastronomie zur Versteigerung an. Der Startpreis liegt immer bei 50 Prozent des regulären Preises. An der NW-Auktion beteiligen sich auch die Händler Dietmar Larusch aus Höxter sowie Carl-August und Cordt-Ulrich Schübeler aus Beverungen. HAUSHALTSWAREN LARUSCH Seit 26 Jahren ist Dietmar Laruschs Einzelhandel in Höxter zu finden. Einer der wenigen noch übrig gebliebenen alteingesessenen Einzelhandelsunternehmen in der Stadt. In Zeiten von Amazon und Co. sterben Einzelhandelsgeschäfte immer mehr aus. Denn die Kunden finden nahezu alle Produkte auch im Internet - nicht selten sogar billiger und schneller verfügbar. In seinem Laden bietet Dietmar Larusch hauptsächlich Haushaltswaren und Küchenutensilien an. "Ich fühle mich als Nahversorger", sagt Larusch. Auf der 225 Quadratmeter großen Verkaufsfläche an der Weserstraße in Höxter finden Kunden aber auch Spielwaren und Elektrokleingeräte wie Toaster, Wasserkocher oder Kaffeemaschinen. Zudem besitzt sein Geschäft eine kleine Babyabteilung von Kindersitzen über Babyfons bis zu Schnullern. Seit dem Jahr 2003 ist er mit seinem Unternehmen in den Räumlichkeiten in der Weserstraße 9. Aufgrund von größeren Renovierungsarbeiten musste er seine vorherige Geschäftsfläche an der Westerbachstraße aufgeben und umziehen. "Ich fühle mich wohl an der Weserstraße", betont Dietmar Larusch. "Hier sind die Räumlichkeiten größer", ergänzt er. Der 52-Jährige leitet das Unternehmen zusammen mit seiner Frau Michal und seinem Bruder Detlef. "Ich bin zwar der Geschäftsführer, aber größere Entscheidungen treffen wir zusammen", sagt Larusch. Zudem ist er für sieben Angestellte und drei Auszubildende verantwortlich. Zusammen kämpfen sie um jeden Käufer. »Kunden sind anspruchsvoller geworden« Durch Amazon, Ebay und Co. sei das Geschäft schwieriger geworden, die Herausforderung größer. "Die Kunden sind weniger geworden", sagt Larusch. Neukunden zu finden sei schwierig. Die Kundschaft habe sich gewandelt, sei anspruchsvoller geworden. Die Menschen lägen mehr Wert auf Qualität. Dazu sollten Produkte billig und schnell verfügbar sein. "Wenn ein Produkt bestellt werden muss, warten die Kunden nicht tagelang", berichtet der 52-Jährige. "Die Menschen haben keine Zeit mehr." Werbung macht Larusch hauptsächlich per Mund-zu-Mund-Propaganda. Hier und da auch mal eine Zeitungsannonce. Er verzichtet bewusst auf Radiowerbung oder Wurfsendungen. Auch einen Onlineshop besitzt er nicht. "Ich bin noch vom alten Schlag", erklärt er. Er pflege den persönlichen Kontakt mit den Menschen. Täglich 60 bis 80 zahlende Kunden könne er in seinem Laden begrüßen. "Für unsere Geschäftsgröße ist das in Ordnung", sagt Larusch. In den vergangenen zehn Jahren habe die Anzahl der Kunden aber abgenommen. "Früher waren es 80 bis 90 Kunden pro Tag", erinnert er sich. Dennoch gehe es Laruschs Einzelhandel gut und er sei zuversichtlich für die Zukunft. "Ich mache das solange, wie es Sinn macht. Und im Moment macht es Sinn." Sein Erfolgsgeheimnis: seine Philosophie. "Ich möchte meine Kunden so beraten, wie ich auch gerne beraten werden möchte." Service und Kundenzufriedenheit haben oberste Priorität in seinem Unternehmen. Ob Waren als Geschenk einpacken oder Produkte per Bringdienst innerhalb von 15 Kilometern zu seinen Kunden bringen. Diese Serviceangebote macht Larusch gerne für seine Kunden. "Wir versuchen immer das Beste, auch wenn die Menschen am Ende nichts kaufen", so Larusch. PENSION UND BETTENHAUS SCHÜBELER Erholungsurlaub und Probeschlafen auf Qualitätsbetten im Weserbergland, auch das ist möglich bei der NW-Auktion. Das Betten Paradies & Pension Schübeler betreibt eine außergewöhnliche Pension. Die Betten des Hauses sind mit hochwertigen, punktgenau wirkenden, automatisch verstellbaren Bettsystemen, statt herkömmlicher Lattenroste ausgestattet. Hier erlebt jeder Gast druckentlasteten Schlaf vom Feinsten. "Die Gäste schlafen in Komfortbetten der Spitzenklasse", sagt Senior-Chef Carl-August Schübeler. Sogar ein Motor ist in jedem Bett integriert, mit dem die Gäste ihre Wirbelsäule dehnen und strecken können, um die Bandscheiben und Wirbel zu entlasten und so wieder die Durchblutung zu ermöglichen. Sitzen im Bett, bequem lesen und fernsehen machen die stromfrei geschalteten Motorbetten zu einem besonderen Erlebnis. »Wir geben unser Wissen seit elf Generation weiter« Aber wie kommt es, dass Schübeler Premium-Betten in der Pension anbietet? "Wir sind nicht nur eine Pension, sondern auch ein Bettenfachgeschäft und wissen daher ganz genau, wie essenziell das Bett für unsere Leistungsfähigkeit und unsere Gesundheit ist", betont Cordt-Ulrich Schübeler, der Inhaber des Betten-Paradieses & Pension Schübeler. "Seit 1881 sind wir am Markt und geben unser Wissen seit elf Generationen weiter. Wir sind absolute Experten, wenn es um Rückenschmerzen, Schlaf und Schlafprobleme geht." Man sei aber nicht nur eine normale Pension, sondern zusätzlich eine Probeschlafpension. "Die Menschen kommen mittlerweile aus ganz Deutschland zu uns zum Probeschlafen. Ein Auto wolle man schließlich auch Probefahren, bevor man es kauft. Probeliegen im Geschäft in Alltagskleidung reicht oft einfach nicht aus, um die richtige Entscheidung treffen zu können", weiß Cordt-Ulrich Schübeler. "Bei uns können Kunden zwei, drei Nächte oder noch länger bleiben, ausprobieren, vielleicht auch verschiedene Systeme Probeschlafen und wenn sie sich für ein Bettsystem entscheiden, bekommen sie die Übernachtungskosten meist zu 100 Prozent auf den Kaufpreis angerechnet, inklusive 100 Tage Geld-Zurück-Garantie", erklärt der Geschäftsführer. "Das Konzept ist unseres Wissens nach einzigartig in Europa. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir unseren Kunden so einen Service zu einem günstigen Preis bei gleichzeitig sehr hoher Qualität anbieten können. Außerdem schätzen unsere Kunden, dass wir ein Fachgeschäft der alten Schule sind, in dem der Kunde König ist und ein Wort noch zählt", sagen Vater und Sohn.

realisiert durch evolver group