Charlie Chaplin: Corinna Pott aus Rheder (l.) und Julia Verkist aus Brakel gestalten zum Beispiel Kissen im Lavendeldruck. - © Manuela Puls
Charlie Chaplin: Corinna Pott aus Rheder (l.) und Julia Verkist aus Brakel gestalten zum Beispiel Kissen im Lavendeldruck. | © Manuela Puls

Höxter 45 Ausstellerinnen beim Höxteraner Kreativmarkt

Frauenaktionswoche: Die Volkshochschule ist wieder voll vom Keller bis zum Dach

Manuela Puls

Höxter. Draußen herrschte am Sonntag in Höxter der Frühling - und drinnen in der Volkshochschule auch: Mit 45 Ständen war das Gebäude beim Kreativmarkt zur Frauenaktionswoche wieder komplett voll. "Vom Keller bis zum Dach", wie Organisatorin Marianne Heinemeyer von Höxtivi betont. Dieses Jahr seien viele neue Aussteller dazugekommen. Im Untergeschoss zeigt Uta Wiederuh-Gluns Dekoratives aus Beton - zum Beispiel niedliche Gartenzwerge mit roten Zipfelmützen. Sie benutzt für ihre Gießarbeiten die verschiedensten Formen: "Alles, was es im Haushalt so gibt, sei es eine Backform, ein Joghurtbecher oder der Deckel einer Sprühsahne-Dose", erklärt die kreative Beverungerin. Beim Anmischen des Betons aus Zement und Spielsand steht ihr Ehemann Werner hilfreich zur Seite. Die schwere Beton-Deko hat definitiv Vorteile: Sie fliegt garantiert nicht beim ersten Windstoß vom Terrassentisch. Verkaufsrenner sind die romantischen Osterkränze mit Eiern in Serviettentechnik von Isabell Wüllner aus Neuenheerse. Ein paar Stände weiter zeigt Ellen Weber aus Neuhaus im Solling individuell gestaltete Kerzen für Taufe, Hochzeit und Erstkommunion. Und Manuela Beckmann stellt beim Kreativmarkt selbstgenähte Handyhüllen, Schlüsselanhänger und geräumige, waschbare Handtaschen aus. "Die haben einen verstärkten Boden aus veganem Leder", erklärt die Höxteranerin. Die Vielfalt beim Kreativmarkt kennt kaum Grenzen: Es gibt Gemälde, Strickpullis, Babykleidung, Socken und Schmuck in allen Variationen - mancher ist sogar magnetisch und soll positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Bei Madli Nitsch-Laidsaar geben die tönernen Frösche ein Quak-Konzert: "Meine Figuren sollen Charakter haben", sagt die Künstlerin aus Holzminden, die 38 Jahre lang an der Höxteraner Volkshochschule Töpferkurse gab. Julia Verkist aus Brakel und Corinna Pott aus Rheder zeigen Textiles mit Lavendeldruck - zum Beispiel ein Kissen mit Charlie Chaplin. "Dabei wird das Lavendelöl mit viel Druck ganz fest in den Stoff gerieben, das ist sehr anstrengend", sagen die Beiden. Gesangbuchhüllen aus Filz macht Yvette Pieper aus Hofgeismar. Naturschieferplatten mit wetterfester Beschriftung für den Garten hat Anke Grewe aus Bökendorf im Angebot. Sie ist mit Stefanie Fechner gekommen, die hölzerne Begrüßungstafeln mitgebracht hat. Die beiden hatten erstmals beim weihnachtlichen Koffermarkt in Bökendorf ausgestellt. "Jetzt haben wir uns zugetraut, hier mal einen größeren Stand zu bestücken", sagen die Bökendorferinnen. "Ich hätte nicht gedacht, dass das hier so groß ist", meint eine Besucherin nach einem Rundgang über den Kreativmarkt. Für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sorgen wie immer die Bewohner des Ludwig-Schloemann-Hauses. "Die sind hier so fleißig und voll Begeisterung dabei, das ist gelebte Inklusion", findet Kreativmarkt-Organisatorin Marianne Heinemeyer.     

realisiert durch evolver group