Höxter Comedian Bastian Bielendorfer gastiert in Höxter

Der Komiker tritt am Samstag, 17. März, mit seinem Comedy-Programm „Das Leben ist kein Pausenhof" in der Stadthalle Höxter auf

Höxter. Er lässt seine Jahre unterm „Pädagogen-Pantoffel" Revue passieren und blickt auf seine Reifezeit zurück: Deutschlands wohl bekanntestes Lehrer-„Kind" Bastian Bielendorfer legt bei seiner Comedy-Live-Tour einen Stopp in Höxter ein. In der Residenz-Stadthalle präsentiert er am Samstag, 17. März, sein Programm „Das Leben ist kein Pausenhof". Die Show beginnt um 20 Uhr. Im Mittelpunkt des Programms: Bielendorfers Kindheit und Reifezeit. Die Mutter Lehrerin auf der Grundschule, der Vater Pauker auf dem Gymnasium und der eigene Onkel im Direktorensessel. Ein schulisches Guantanamo, ein Aufwachsen härter als der gewiss glutenfreie Pausenzwieback aller Sportlehrer – und das alles auch noch im glamourösen Gelsenkirchen, dem bilderbuchhaften Florenz des Ruhrgebiets mit dem Charme einer verschimmelten Butterbrotdose. In seinem Programm „Das Leben ist kein Pausenhof" blickt Bastian Bielendorfer aber auch auf seine Reifezeit zurück und stellt sich den harten Herausforderungen seines neuen, entjungferten Alltags als Mitdreißiger. Berühmt dank Günther Jauch Über Bastian Bielendorfer: Lehrer-„Kind" Bastian Bielendorfer ist sowohl erfolgreicher Buchautor als auch preisgekrönter Poetry-Slammer und Comedian. Ein Fernsehauftritt bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär" machte ihn 2010 berühmt. Denn ein kurzes Telefonat mit seinem Vater als Telefonjoker brachte Bielendorfer damals auf die Idee, ein Buch über seine Erfahrungen als Lehrerkind zu schreiben. Also ging Bielendorfer unter die Autoren. Sein Erstlingswerk „Lehrerkind: lebenslänglich Pausenhof" war wochenlang auf Platz eins der Bestsellerlisten. Es war zudem das meist verkaufte Sachtaschenbuch 2012. Zwei weitere erfolgreiche Bücher folgten bislang. 2016 startete Bielendorfer dann seine erste Comedy-Live-Tour.

realisiert durch evolver group