Umgeben von Käse: Christiane und Frank Poddey an ihrem Verkaufsstand auf dem Höxteraner Wochenmarkt. Fotos: Nicole Hille-Priebe - © Nicole Hille-Priebe
Umgeben von Käse: Christiane und Frank Poddey an ihrem Verkaufsstand auf dem Höxteraner Wochenmarkt. Fotos: Nicole Hille-Priebe | © Nicole Hille-Priebe

Höxter Kulinarische Europareise auf dem Marktplatz

Gesichter des Wochenmarktes (5): Christiane und Frank Poddey fahren mit ihrem rollenden Käsesortiment seit 38 Jahren über die Märkte in der Region. In Höxter haben sie viele Stammkunden, die die Auswahl schätzen

Nicole Hille-Priebe

Höxter/Schieder-Schwalenberg. Wer Käse mag, muss Poddey lieben: 400 Sorten in allen nur denkbaren Variationen, Formen, Farben und aus aller Herren Länder sind an Bord, wenn das Ehepaar Christiane und Frank Poddey aus Schieder-Schwalenberg Station auf dem Wochenmarkt Höxter macht. Wer will, kann bei ihnen auf eine kulinarische Europareise gehen: „Unser Käse kommt aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Südtirol, Spanien, Italien, den Niederlanden und anderen Ländern", so Christiane Poddey. Ihr Hauptaugenmerk liege auf den verschiedenen Bergkäsen. „Die sind ohne Zusätze, ganz natürlich. Und wenn der Käse sechs Monate gereift ist, ist er sogar laktosefrei." Den Käse gibt es in verschiedenen Variationen, etwa mit Salzkristallen oder verschiedenen Kräutermischungen. Kunden können probieren, bis sie ihre Sorte gefunden haben Neben Käse kann man bei den Poddeys auch andere Milchprodukte kaufen, von Joghurt über Sahne und Quark bis hin zu frischer Milch aus Blomberg. „Viele unserer Kunden sind nachdenklich geworden. Sie achten nicht nur auf Frische und Qualität, sondern auch auf die Herkunft der Produkte. Bio wird immer häufiger nachgefragt, aber auch unsere besonderen Spezialitäten, die man woanders nicht unbedingt bekommt: Tiroler Schüttelbrot, verschiedene Senfsaucen zum Käse oder die Marmeladen aus regionaler Herstellung, die wir ebenfalls anbieten", sagt die 55-jährige Marktbeschickerin.Mit ihrem Mann steuert sie seit 38 Jahren verschiedene Märkte in der Region an: In Detmold, Steinheim, Blomberg und Höxter haben sie einen großen Kundenkreis, „rund 80 Prozent Stammkunden", erzählt die Käseexpertin. Zu den Poddeys kommen auch viele Menschen, die unter Allergien und Unverträglichkeiten leiden. „Für Allergiker, die keine Kuhmilch vertragen, haben wir nicht nur verschiedene Ziegen- und Schafskäsesorten, sondern auch Ziegenbutter." Sehr gefragt sei auch fettreduzierter Käse für Menschen, die auf ihre Linie oder das Cholesterin achten müssen. Für ihre Kunden haben die Marktbeschicker immer ein offenes Ohr und Zeit für einen kleinen Plausch. „Wir lieben unseren Beruf und kommen jeden Mittwoch gerne nach Höxter. Der Kontakt mit dem Menschen macht uns Spaß", sagt Frank Poddey und verspricht: „Bei uns können die Leute so lange probieren, bis sie die Sorte gefunden haben, die ihnen schmeckt." Dem Käsehändler ist aufgefallen, dass das Publikum am Stand in den vergangenen Jahren jünger geworden sei. „Es kommen tatsächlich mehr junge Kunden. Ich glaube, das hat auch etwas mit den Kochsendungen im Fernsehen zu tun. Die haben meistens viele Fragen. Und wir erzählen ihnen gerne alles, was man über die Produkte, ihre Haltbarkeit und die richtige Lagerung wissen sollte." Poddeys sind stolz darauf, dass sie in ihrem Wagen fast alles haben, was das Herz von Käsefreunden begehrt. „Um auf dem Laufenden zu bleiben, fahre ich kleine Hausmessen an. Da kommt man in Kontakt mit den Herstellern. Große Nahrungsmittelmessen sind für mich uninteressant, das sind meiner Meinung nach Chemiemessen", so Frank Poddey (57). Persönlich isst er am liebsten einen kräftigen alten Camembert: „Aber den echten aus der Normandie."

realisiert durch evolver group