Gut vorbereitet: Die Organisatorinnen Nicole Palm (l.) und Sandra Ortmann freuen sich auf viele Besucher zum zweiten Bökendorfer Garagenflohmarkt. - © Helga Krooß
Gut vorbereitet: Die Organisatorinnen Nicole Palm (l.) und Sandra Ortmann freuen sich auf viele Besucher zum zweiten Bökendorfer Garagenflohmarkt. | © Helga Krooß

Brakel Garagenflohmarkt in Bökendorf

Aktion: In Bökendorf findet am nächsten Samstag der zweite Garagenflohmarkt statt. Bisher sind 60 Teilnehmer gemeldet. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Brass-Band „The Woodfällers“

Helga Krooß

Bökendorf. Erbstücke, Kleinmöbel, Kleidung, Bücher, CDs, Kinderspielzeug und vieles andere mehr: Am Samstag, 16. September, lädt das Organisationsteam mit Sandra Ortmann und Nicole Palm zum zweiten Garagenflohmarkt nach Bökendorf ein. Von 10 bis 16 Uhr können die Besucher in den Garagen, Carports und Vorgärten nach Herzenslust nach Trödel, Kunst und Krempel stöbern. „Dieses Mal haben wir 60 Teilnehmer. Jeder hat ordentlich aufgeräumt und sich etwas Tolles überlegt", freut sich Sandra Ortmann. Als besondere Highlights nennt sie ein Kanonenofen auf Rädern, der in der Dreizehnlinden Straße angeboten wird. Ebenso einen benzinbetriebener Honda-Holder, der in der Friedrich-Wilhelm-Weber-Straße zu bekommen ist. In dieser Straße gibt es auch selbstgebaute Aufsätze für Bierkästen. Diese sind aufgestapelt als Stehtische zu nutzen. Pelzmäntel gibt es in der Dreizehnlinden Straße. Beim Garagenflohmarkt darf das Scheuen-Café nicht fehlen. Dort werden Kaffee und Kuchen zugunsten der Abteilung Frühförderung und Beratung von Kindern des Caritas Beratungszentrum Brakel verkauft. „Die Kuchen werden von allen Teilnehmern gespendet", betont Ortmann. Es gibt Lagepläne sowie auch eine Liste mit den Teilnehmern, wo und was sie anbieten. Diese liegen an den Ständen aus. Die Liste wird auch auf der Webseite von Bökendorf veröffentlicht. „Die Idee dazu kam von Heimatverein", sagt Sandra Ortmann. Sie weist darauf hin, dass nicht nur im Ortskern nach Trödel gestöbert werden kann. Auch die etwas abseits zu findenden Teilnehmern hätten einiges zu bieten. Zur musikalischen Unterhaltung trägt die Brass-Band „The Woodfällers" bei. Die jungen Musiker kommen aus Brakel, Wehrden und Drenke und spielen in einer Besetzung mit Trompeten, Posaunen, Saxofon, Tuba und Schlagzeug. „The Woodfällers" ziehen durch die Straßen und unterhalten an den Ständen. Anschließend spielen sie im Scheuen-Café. Auch für Parkplätze ist gesorgt. Unter anderem kann der Parkplatz der Freilichtbühne genutzt werden. Toiletten befinden sich am Wullhof. „Der Garagenflohmarkt kommt bei den Bökendorfern gut an. Es ist nicht nur der Spaß am Verkauf von Trödel, sondern auch die Geselligkeit und die vielen guten Gespräche, die das Besondere ausmachen", weiß Nicole Palm. Worauf sich auch viele freuen würden, seien die internen Straßenfeste einen Tag vor dem eigentlichen Event, so Palm. Sie und Sandra Ortmann hoffen auf gutes Wetter und freuen sich auf viele Besucher.

realisiert durch evolver group