Prächtiger Festumzug: Das Königspaar Dieter und Sonja Tillmann war gestern Nachmittag umjubelter Mittelpunkt. - © Helga Krooß
Prächtiger Festumzug: Das Königspaar Dieter und Sonja Tillmann war gestern Nachmittag umjubelter Mittelpunkt. | © Helga Krooß

Gehrden Charmante Majestäten in Gehrden

Schützenfest: Dieter und Sonja Tillmann stehen im Mittelpunkt des Festumzugs mit Kranzniederlegung und Parade

Helga Krooß

Gehrden. Es ist gute Tradition, dass in Gehrden zum Patronatsfest der Schutzpatrone Peter und Paul die St. Sebastian-Schützenbruderschaft ihr Fest des Jahres feiert. Ein besonderer Höhepunkt der dreitägigen Feierlichkeit war gestern Nachmittag der große Festumzug durch das mit Fahnen geschmückte Dorf. Im Mittelpunkt stand das charmante Königspaar Dieter und Sonja Tillmann, begleitet von einem fröhlichen Hofstaat dem Stefan und Tanja Gaidzik, Holger und Ramona Kisters, Sebastian Wolff und Sarah Schulze, Philipp und Anne Wächter, Thomas und Corinna Peters, Michael und Melanie Tillmann, Daniel Wagener und Katharina Armbrecht, Rainer und Kerstin Weitzenbürger, Dirk und Verena Rogge, Hubertus und Verena Krelaus sowie Markus und Karola Gerdes angehörten. Das Gastkönigspaar waren Ralf und Eva Mönnikes. Sie alle wurden mit viel Applaus von den zahlreichen Zuschauern begrüßt. Dabei galt insbesondere den Damen in ihren prächtigen Kleidern großes Interesse. Auch der Schülerprinz David Mönikes und Jugendprinz Lukas Reineke waren beim Umzug mit von der Partie. Einmal mehr zeigten die Fahnenschwenker aus Borgentreich ihr Können. Besondere Aufmerksamkeit galt zudem der Kranzniederlegung am Mahnmal des Friedens, das erstmals im Rahmen des Festumzugs stattfand. Hier hielt auch Bezirksbundesmeister Matthias Gockeln die Festrede. Er gab Impulse zu dem Gehrdener Festmotto „Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst". Gockeln spannte einen Bogen von den verbrieften Rechten der Freiheit über gesellschaftlicher Verantwortung bis zum lebenswerten Dorfleben. Es sei wichtig, über die Freiheit zu sprechen. Und jeder müsse etwas dazu beitragen, die Freiheit zu erhalten, so der Festredner. Der Festumzug endete mit einer Parade vor dem Königspaar, Gastkönigspaar und Hofstaat. Für die musikalische Gestaltung sorgten der Spielmannszug sowie Fanfarenzug Dringenberg der Musikverein Gehrden und der Musikverein Auenhausen.

realisiert durch evolver group