Finanzspritze: Fördervereinsvorsitzende Ina Topp (v. l.), Jens Beineke (Lions Höxter-Weserbergland), Matthias Goeken (Lions Bad Driburg), Rüdiger Micus (Lions Brakel), Schulwerk-Geschäftsführer Ulrich Woischner, Schulleiter Dietmar Overbeck, Michael Meier (Lions Höxter-Corvey) und Birger Kriwet (Lions Warburg). - © Burkhard Battran
Finanzspritze: Fördervereinsvorsitzende Ina Topp (v. l.), Jens Beineke (Lions Höxter-Weserbergland), Matthias Goeken (Lions Bad Driburg), Rüdiger Micus (Lions Brakel), Schulwerk-Geschäftsführer Ulrich Woischner, Schulleiter Dietmar Overbeck, Michael Meier (Lions Höxter-Corvey) und Birger Kriwet (Lions Warburg). | © Burkhard Battran

Kreis Höxter/Brakel 8.000 Euro für neue Förderschule in Brakel

Lions schieben neue Schule an

Burkhard Battran

Kreis Höxter/Brakel. Im Sommer ist am Standort in Brakel die neue Förderschule des Kolping-Schulwerks an den Start gegangen. Dort werden aktuell 71 Kinder der Klassen fünf bis zehn mit dem Förderschwerpunkt Lernen unterrichtet. "Auch im Kreis Höxter hat die Inklusion Vorrang, allerdings muss auch im ländlichen Raum den Eltern von Kindern mit Förderbedarf eine Wahlmöglichkeit erhalten bleiben", erklärte CDU-Kreistagsmitglied Matthias Goeken, Bad Driburger Lions-Präsident. Im Zuge der Inklusions-Gesetzgebung mussten die kommunalen Förderschulen in Lütmarsen, Wehrden, Alhausen und Steinheim schließen. Die noch bestehende Eisenhoitschule in Warburg wird im kommenden Sommer aufgelöst. Das Land erlaubt kommunale Förderschulen nur noch, wenn sie mindestens 144 Schüler haben. Diese Zahl kann im Kreis Höxter nicht erreicht werden, darum hat der Kreistag zugestimmt, dass der Kreis Höxter das Kolping-Schulwerk mit der Errichtung einer Ersatzförderschule in privater Trägerschaft beauftragt. Private Förderschule müssen sich nicht an den Schlüssel des Landes halten. Der Start der Kolping-Förderschule ist erfolgreich geglückt. Im nächsten Jahr kommen noch einmal rund 25 Schüler aus Warburg hinzu. "Die angespannte Haushaltslage des Kreises ist uns bekannt und weil wir die Schule für eine gute Ergänzung halten, waren wir uns schnell einig, dass diese Schule mehr als die öffentliche, finanzielle Mindestausstattung erhalten sollte", erklärte Birger Kriwet, Präsident im Warburger Lions-Club. Jeder Lions-Club hat sich mit einem Betrag in gleicher Höhe beteiligt. 8.000 Euro sind auf diese Weise zur Unterstützung der Kolping-Förderschule zusammengekommen. "Meines Wissens, ist es das erste Mal, dass alle fünf Lions-Clubs im Kreis Höxter sich zu einer gemeinsamen Aktion in dieser Größenordnung zusammengeschlossen haben", sagte der Brakeler Lions-Präsident Rüdiger Micus. Von dem Geld sollen Laptops für den Unterricht angeschafft werden.

realisiert durch evolver group