Feiern den König: Norbert Sentler (v. l.), Michael Nolte , Ludger Sander, König Meinolf Ortmann, Jörg Müller und Karl-Josef Herdick. - © Schützengilde Bökendorf
Feiern den König: Norbert Sentler (v. l.), Michael Nolte , Ludger Sander, König Meinolf Ortmann, Jörg Müller und Karl-Josef Herdick. | © Schützengilde Bökendorf

Bökendorf Meinolf Ortmann schießt den Vogel ab

Bökendorf. Wie in jedem Jahr fand am dritten Tag des Bökendorfer Schützenfestes das Königsschießen statt. Bei strahlendem Sonnenschein und guter Stimmung fanden sich viele Schützen zum Schießen um die Königswürde ein. Beim Schießen fielen der Apfel, die Krone und das Zepter durch die große Teilnehmerzahl sehr schnell. Danach verging auch nur eine kurze Zeit, bis sich dann auch der Vogel neigte und fiel. Detlef Bargholt schoss den Apfel, Björn Mucker die Krone und Alexander Hannibal das Zepter herunter. Dann hatte aber Meinolf Ortmann die sicherste Hand und schoss den Vogel von der Stange. Er ist der neue Schützenkönig für das Jahr 2017 in Bökendorf. Zuvor ehrte die Schützengilde ihre Jubelkönige. Vor 40 Jahren waren Reinhard und Mechtild Koch, vor 30 Jahren Ehepaar Kramzar, vor 25 Jahren waren Heinz und Ilona Weskamp und vor 20 Jahren Heinrich (+) und Ursula Dähling Königspaare beim Schützenfest in Bökendorf gewesen. Der Vorstand überreichte allen Königspaaren einen Blumenstrauß und bedankte sich bei ihnen.

realisiert durch evolver group