Der Opel Astra wurde bei dem Unfall völlig zerstört. - © Mathias Brüggemann
Der Opel Astra wurde bei dem Unfall völlig zerstört. | © Mathias Brüggemann

Hembsen Auto überschlägt sich: 28-Jähriger schwer verletzt

Fahrer verliert Kontrolle über Auto. Rettungshubschrauber im Einsatz

Mathias Brüggemann

Hembsen. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochvormittag auf der Kreisstraße 39 zwischen Hembsen und der Kreuzung Modexen. Dabei zog sich ein 28-jähriger Mann aus Beller schwere Verletzungen zu. Nach ersten Informationen der Polizei kam der Fahrer des Opel Astra aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegensteuern verlor er offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach links in die Böschung und gegen einen Baum. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb schließlich auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Kräfte des Löschzuges Brakel der Freiwilligen Feuerwehr sowie der umliegenden Löschgruppen aus Hembsen, Erkeln und Beller befreiten den eingeklemmten Mann aus seinem Fahrzeug. Wegen der Schwere der Verletzungen wurde zunächst der Rettungshubschrauber Christoph 7 aus Kassel angefordert. Der Schwerverletzte wurde dann aber mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Da sich der Verdacht ergeben habe, dass der 28-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, sei eine Blutprobe angeordnet worden, teilte die Polizei am Mittag mit. Die K 39 wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

realisiert durch evolver group