Trotzten den Regenschauern: Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren am Samstag beim Umwelttag in Borgentreich dabei. Ortsvorsteher Werner Dürdoth (kniend) und die Mitglieder des Stadtrates hatten zur freiwilligen Aktion aufgerufen. - © Privat
Trotzten den Regenschauern: Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren am Samstag beim Umwelttag in Borgentreich dabei. Ortsvorsteher Werner Dürdoth (kniend) und die Mitglieder des Stadtrates hatten zur freiwilligen Aktion aufgerufen. | © Privat

Borgentreich Umwelttag: Freiwillige Helfer rücken zum Tag der Sauberkeit aus

In der Orgelstadt packten viele fleißige Hände mit an, um zum beginnenden Frühling die Straßen und Plätze von Unrat und Müll zu befreien

Borgentreich. Wieder hatten sich viele Freiwillige trotz widriger Wetterumstände zum Umwelttag in Borgentreich auf den Weg gemacht. In der Kernstadt wurde diese Aktion, zu der Ortsvorsteher Werner Dürdoth und die Mitglieder des Stadtrates aufgerufen hatten, bereits zum 23. Mal durchgeführt. Bis auf einige Autoreifen, einer Autobatterie und alten Blumentöpfen wurde vor allem Kleinmüll wie Chipstüten oder ähnliches eingesammelt. "Leider werfen einige Mitbürgerinnen und Mitbürger Flaschen und Verpackungsmüll einfach in die Landschaft, obwohl sie dies auch ordnungsgemäß entsorgen könnten", kritisiert Dürdoth. "Auch werden Grünabfälle, Rasen- und Strauchschnitt im Bereich des Osthagens sowie an Wegerändern außerhalb von Borgentreich entsorgt, wobei doch legale Entsorgungsmöglichkeiten angeboten werden." Neben dem Dank an die Helfer, gelte ein besonderer Dank den Firmen Hartmann Bau, Baumschule Koch, Abwassertechnik Kröger und Mathias Flore, die die für die Sammlung Fahrzeuge zur Verfügung stellten.

realisiert durch evolver group