Vertieft in die Arbeit: Leonie Redecker sucht die passenden Schnittmuster für die neuen Aufträge. - © Amina Vieth
Vertieft in die Arbeit: Leonie Redecker sucht die passenden Schnittmuster für die neuen Aufträge. | © Amina Vieth

Boffzen Little Z kleidet die Kleinen ein

Bequem, qualitativ hochwertig und individuell sind die Kleidungsstücke, die Leonie Redecker aus Boffzen für Kinder näht.

Amina Vieth

Boffzen. Ein Auge für Muster und Farben und das passende Geschick an der Nähmaschine - dass sie mal Karriere mit Kinderkleidung macht, hätte Leonie Redecker aus Boffzen selbst nicht gedacht. Bis ihr Sohn Zacharias in ihrem Bauch wuchs. Seither designed und fertigt die 25-Jährige Kindermode. Und das so erfolgreich, dass sie am Dienstag, 4. Juli, einen Laden in Boffzen eröffnet. Ihr Label ist nach ihrem Sohn benannt: Little Z. Der Laden Im kleinen Felde in Boffzen ist schon fast fertig für die Eröffnung. Die Regale stehen, Stoffe liegen zur Auswahl bereit und einige Kleidungsstücke gibt es bereits zur Auswahl. Seit Mai ist Leonie Redecker mit ihren Eltern und ihrem Lebensgefährten Kevin Beverungen dabei, das Geschäft zu renovieren und einzurichten. Zu Hause sei es nicht mehr zu schaffen, die Aufträge würden immer mehr. "Und hier kann ich dann auch nähen", sagt die junge Mutter erfreut. Der Spaß am Umgang mit Stoffen und Kindern ist ihr anzusehen. »Die Eltern können Stoffe aussuchen und die Gestaltung bestimmen« Ein Herz für Kinder hatte die gelernte Erzieherin auch schon vor der Geburt ihres jetzt 22 Monate alten Sohnes. Als Designerin und Näherin geht sie aber erst richtig auf. "Vorher habe ich mich nicht mit so etwas beschäftigt, da stand das Reiten im Vordergrund", berichtet sie. Doch als sie dann schwanger wurde und es darum ging, Kleidung für den Nachwuchs zu kaufen, entschied sie sich, selbst aktiv zu werden. "Die Kleidung hat mir nicht gefallen. Häufig sind große Aufdrucke auf den Shirts. Und die Kleidung ist nicht kindgerecht oder bequem zum Spielen." Also belegte sie kurzerhand einen Nähkurs. Der Erfolg gibt ihr Recht, damit die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Der Onlineshop, den Redecker seit Jahresbeginn betreibt, laufe gut. Sie habe nicht nur Kunden aus Deutschland, sondern auch aus Österreich und der Schweiz. Mit dem Geschäft soll Little Z auch hier vor Ort bekannter werden. Wer Wert auf Qualität, Individualität und Tragekomfort lege, sei bei ihr richtig. "Die Eltern können zu mir kommen, Stoffe aussuchen und die Gestaltung selbst bestimmen. Ich mache es dann so, wie es gewünscht ist." Sie fertigt Hosen, T-Shirts, Einteiler, Kleider, Pullover und Jacken. Auch für Neugeborene fertige sie Kleidung. Im Laden verkauft Redecker auch Tragehilfen, die zwar nicht von ihr, aber von ausgewählten Herstellern gemacht sind. Unter anderem mache sie eine Deutsche, die auf Mallorca lebt. Trageberatungen gibt es ebenfalls bei Little Z. Für die Zukunft hofft Leonie Redecker auf Erfolg mit ihrem Label Little Z. Aber auch ihren Lehrberuf als Erzieherin möchte sie nicht ganz aufgeben. "Ich möchte mich in dem Bereich bedürfnisorientierte Elternschaft weiterbilden, um dann auch hier Kurse dafür anbieten zu können." Diese Methode habe Beziehung statt Erziehung zur Grundlage. Beruflich gesehen werde aber weiterhin die Kindermode im Vordergrund stehen. ´ Eröffnung ist am Dienstag, 4. Juli, um 10 Uhr (Boffzen, Im kleinen Felde). Geöffnet ist dann immer dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags 16 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung. www.littlez.de

realisiert durch evolver group