Im Einsatz: Die Polizei ermittelte den Unfallverursacher. - © Polizei
Im Einsatz: Die Polizei ermittelte den Unfallverursacher. | © Polizei

Boffzen 15.000 Euro Schaden bei nächtlicher Unfallfahrt in Fürstenberg

Strafverfahren: Polizei ermittelt 39-jährigen Autofahrer aus Derental als Verursacher

Fürstenberg. Vier beschädigte Autos sowie eine Leitplanke, die auf 15 Meter ausgewechselt werden muss: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Nacht zum Samstag in Fürstenberg. Der Unfallverursacher (39) wurde ermittelt. Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher. Durch einen lauten Knall war ein Anwohner an der Derentaler Straße in Fürstenberg gegen 3 Uhr wach geworden. Als er anschließend aus dem Fenster schaute, entdeckte er nach Polizeiangaben, dass seine beiden vor dem Haus geparkten Autos erheblich beschädigt waren. Der Verursacher hatte sich aus dem Staub gemacht. Die Polizei entdeckte auf der Kreisstraße 35 in Richtung Derental im Verlauf einer Linkskurve auch noch eine beschädigte Leitplanke. Am Sonntag meldete sich ein weiterer Fahrzeughalter aus Derental, an dessen Wohnmobil deutliche Kratzspuren erkennbar waren. Bei der weiteren Suche nach dem Verursacher halfen auch Einwohner aus Fürstenberg, die schließlich in Derental einen stark beschädigten Mercedes-Sprinter fanden. Der rechte Vorderreifen war abgesprungen und lag im Kreuzungsbereich Fürstenberger/Lange Straße auf dem Gehweg. Der Fahrer, ein 39-Jähriger aus Derental, wurde von der Polizei noch am Samstag ermittelt. „Der Mann war einsichtig und räumte die Unfallfahrt ein“, heißt es. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Bilanz der angerichteten Sachschäden: 15.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zu dem Strafverfahren hat das Polizeikommissariat in Holzminden übernommen. Polizeihauptkommissar Ralf-Eckbert Budde bittet Zeugen, die zur Rekonstruktion der nächtlichen Unfallfahrt und zur weiteren Aufhellung des Sachverhalts Angaben machen können, sich zu melden unter Tel. (0 55 31) 95 80.

realisiert durch evolver group