Beverungen "Willkommen in Deutschland"

Filmabend beim Internationalen Frauentreff

Beverungen (nw). Der "Internationale Frauentreff" und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Beverungen laden Frauen aller Kulturen zu einem Filmabend ein. Gezeigt wird die Komödie "Almanya – Willkommen in Deutschland" am Montag, 10. Dezember, um 19.30 Uhr, in der Mensa der Verbundschule Beverungen.

Almanya, das ist Deutschland. Doch ist dieses Deutschland auch eine Heimat oder die Fremde? Als der sechsjährige Cenk an seinem ersten Schultag weder ins deutsche, noch ins türkische Fußballteam gewählt wird, ist auch er ratlos. "Wer oder was bin ich eigentlich – Deutscher oder Türke?"

Die Komödie "Almanya – Willkommen in Deutschland" thematisiert die Frage der Heimat und Identität türkischer Gastarbeiter in Deutschland über mehrere Generationen hinweg. Sie vermittelt Themen wie nationale Identität, Migration und Integration auf humorvolle Weise.

In adventlicher und gemütlicher Atmosphäre haben die Besucherinnen die Möglichkeit, Frauen unterschiedlicher Kulturen kennen zu lernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Für Getränke und eine leckere Überraschung muss ein Kostenbeitrag von zwei Euro gezahlt werden.

Anmeldungen nehmen Nahide Yildiz, Tel. (0 52 73) 49 35, und Elke Stieghorst, Tel. (0 52 73) 4867 bis zum 7. Dezember entgegen.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group