Die drei Sträflinge (v. r.) Jules (Uwe Neumann), Joseph (Bernward Menge) und Albert (Peter Vössing) werden von Paul (Carsten Meier) und André Couchard (Robert Korell) bedroht. - © Privat
Die drei Sträflinge (v. r.) Jules (Uwe Neumann), Joseph (Bernward Menge) und Albert (Peter Vössing) werden von Paul (Carsten Meier) und André Couchard (Robert Korell) bedroht. | © Privat

Beverungen Theatergruppe Beverungen zeigt Weihnachtskomödie in der Stadthalle

Aufführungen sind am 15. und 17. Dezember

Beverungen. Endspurt bei den Probenarbeiten der Theatergruppe Beverungen. Die Komödie „Eine schöne Bescherung" von Albert Husson kommt am Freitag, 15. Dezember, um 20 Uhr zur Premiere (zweite Aufführung am Sonntag, 17. Dezember, um 17 Uhr). Die beiden Aufführungen werden in der Beverunger Stadthalle gezeigt. Bekanntgeworden ist dieses Stück durch die Verfilmung mit dem Titel „Wir sind keine Engel" aus dem Jahr 1955. Damals spielten Humphrey Bogart und Peter Ustinov die Hauptrollen. Die Theatergruppe konnte im letzten Jahr auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Angefangen hatte alles im Jahr 1986 mit dem Shakespeare-Klassiker „Ein Sommernachtstraum" unter der Leitung des verstorbenen Regisseurs Detlev Mihm. Seitdem wurden mehr als 30 Stücke wie „Orpheus in der Unterwelt", „Arsen und Spitzenhäubchen", „Viel Lärm um nichts" und „Das Haus in Montevideo" gezeigt. Proben seit September Seit September wird intensiv an der Inszenierung geprobt. Die Regie führt Gerold Reinken. Für ihn ist es schon seine zweite Inszenierung. Hatte er schon das letzte Stück der Theatergruppe „Und dann gab es keines mehr" in Szene gesetzt. Zur Handlung: Französisch-Guyana im Jahr 1895: Kurz vor Weihnachten bieten sich die Sträflinge Joseph (Bernward Menge), Albert (Peter Vössing) und Jules (Uwe Neumann) als billige Arbeitskräfte für Dachreparaturen bei der Familie Ducotel (Franz-Josef Dewenter, Bettina Beckmann, Miriam Höster) an. Sie warten auf einen günstigen Augenblick, um von der Teufelsinsel zu fliehen. Die Kaufmannsfamilie befindet sich in einer schwierigen Situation. Das Geschäft läuft nur mäßig und der eigentliche Besitzer des Ladens, Vetter André Couchard (Robert Korell) und sein Neffe Paul (Carsten Meier) haben sich über die Feiertage angekündigt, um die Geschäftsbücher zu überprüfen. Zudem ist die Tochter des Hauses, Isabelle, in Paul verliebt. Der überraschende Besuch aus Frankreich entpuppt sich nicht als wahre Weihnachtsfreude, so dass die drei Sträflinge und ihre Giftschlange Adolphe sich helfend in die Familienangelegenheiten einmischen müssen. In einer weiteren Rolle ist Toralf Klimmer als Schiffsarzt zu sehen. Was genau weiter passiert, das erfahren Interessierte in der Premiere am Freitag, 15. Dezember, um 20 Uhr und Sonntag, 17. Dezember, um 17 Uhr in der Stadthalle Beverungen.

realisiert durch evolver group