Comic-Helden sollen in der kommenden Session in Beverungen und Lauenförde auf den Straßen zu sehen sein. - © CVWB
 Comic-Helden sollen in der kommenden Session in Beverungen und Lauenförde auf den Straßen zu sehen sein. | © CVWB

Karnevalisten müssen Motto ändern

Jetzt Comic-Helden statt Disney-Figuren

Torsten Wegener

Beverungen/Lauenförde. Wagemutig greifen die Karnevalisten in Beverungen und Lauenförde jedes Jahr aufs Neue die Rathäuser an, sich allerdings mit dem US-amerikanischen Medienkonzern „The Walt Disney Company" anzulegen, so verrückt sind die Narren des Carnevalsverein Weserbrücke (CVWB) dann aber doch nicht. Und so muss kurzerhand das Motto für die bevorstehende Session abgeändert werden. Trotzdem sollen die Orden aber noch pünktlich zum 11. November geliefert werden. „Im CVWB ein jeder Narr geht Carneval als Disneystar" sollte eigentlich das Motto der Session 2017/18 lauten, so verkündete es der CVWB bereits auf seiner Homepage. Doch mit der Herstellung des Sessionsorden tauchten dann die Probleme auf. Der Orden sollte die Kopfform von Mickey Maus erhalten. Zudem sollten weitere Figuren, wie zum Beispiel Goofy abgebildet sein. Der CVWB wollte Walt Disney huldigen. Doch um so einen Orden mit Disney-Figuren produzieren zu dürfen, braucht es eine Lizenz. „Ich habe somit Kontakt mit der deutschen Zentrale von Disney aufgenommen, die Lage erklärt und um eine wohlwollende Entscheidung gebeten", sagt Friedhelm Dierkes, seit einigen Monaten neuer Vorsitzender des CVWB. Doch diese wohlwollende Entscheidung blieb aus. „Wir wissen, dass einige Gruppen schon sehr frühzeitig mit ihren Kostümplanungen anfangen. Die bevorstehende Session ist auch wieder eine sehr kurze. Deswegen haben wir im Vorstand nach einer Lösung gesucht, die alle Optionen offen lässt", so Dierkes. So hat man sich nun für das abgeänderte Motto „Im CVWB ein jeder Narr geht Carneval als Comicstar" entschieden. Ein entsprechender Orden mit lizenzfreien Figuren, in Anlehnung an Comic-Helden, ist von Regina Crois schnell gestaltet worden. Der Produktionsauftrag ist bereits erteilt worden. Der neu gewählte Vorstand legt gerade in diesem Jahr großen Wert auf das Motto. „Wir wollen wieder dahin kommen, dass das vorgegebene Motto im Straßenkarneval, aber vor allem auch beim Kostüm- und Maskenball umgesetzt wird", sagt Dierkes. In den letzten Jahren sei das nicht mehr so konsequent verfolgt worden. Deswegen will man sich auch noch vor Beginn der Karnevalssaison mit den mittlerweile bekannten Großgruppen, die jedes Jahr karnevalistisch in Beverungen und Lauenförde aktiv sind, sowie den Schulen und Kindergärten treffen. „Die Prämierung beim Kostüm- und Maskenball wird auch nicht von den Gästen entschieden, sondern von einer externen Jury", nennt Dierkes eine weitere Veränderung in der Session 2017/18.

realisiert durch evolver group