Bad Karlshafen Marktschreier erobern das Hafenareal in Bad Karlshafen

Unterhaltsamer Wettbewerb: Am zweiten Augustwochenende kommt die Gilde zum 31. Mal in die Barockstadt Bad Karlshafen. An den drei Tagen kann der Besucher sicher das eine oder andere Schnäppchen ergattern

Torsten Wegener

Bad Karlshafen. Es geht um Lautstärke, Schlagfertigkeit und flotte Sprüche. Zum 31. Mal kommt die Gilde der Marktschreier in die Barockstadt Bad Karlshafen. Von Freitag, 11. August, bis Sonntag, 13. August, finden rund um das historische Hafenbecken die traditionellen Bad Karlshafener Marktschreiertage statt. Wie immer kürt das Publikum den Besten unter den „Schreiern". Acht Monate im Jahr gastiert die „Gilde der Marktschreier" in ganz Deutschland. Das zweite Wochenende im August ist dabei stets fest terminiert für Bad Karlshafen. Für dieses Jahr konnte Joachim Borgschulze, Vorsitzender der Marktschreier-Gilde, auch einen neuen „Schreihals" gewinnen. „Ich bin sehr froh, dass wir in diesem Jahr ,Aal-Ole‘ nach Bad Karlshafen holen können." Er ist amtierender Deutscher Meister der Marktschreier und auf dem Hamburger Fischmarkt eine richtige Institution. Ob er sich allerdings ein Duell mit Wurst-Achim stellen kann, ist noch unklar. Der Liebling der Bad Karlshafener muss sich aktuell von einer schweren OP erholen. „Er will unbedingt in die Hugenottenstadt kommen, aber wahrscheinlich nur als Gast. Wenn er sich nicht auf seinen Verkaufswagen stellen kann, wird er aber für einen Ersatz sorgen", berichtet Laura-Ellen Borgschulz, Tochter des Vorsitzenden. Mehr als 30.000 Besucher werden erwartet Des Weiteren werden sich Käse-Alex, Milka-Micha, Gewürz-Uwe und Nudel-Dieter am Hafenbecken in Bad Karlshafen duellieren. „Wir hoffen zudem noch, dass Matjes-Stefan auch kommt. Das hängt allerdings von der Witterung ab. Wenn es zu warm ist, bleibt er mit seinem Matjes zu Hause", so Borgschulze. So werden sechs oder sieben Marktschreier am Wettbewerb teilnehmen. Wer bei der Bewertung der Marktschreier mitmachen will, muss am Freitagnachmittag vor Ort sein. Bis zum Abend werden die Karten dann eingesammelt. Die Siegerehrung findet allerdings erst am Sonntagmittag um 12 Uhr statt. An allen drei Tagen werden die Wortakrobaten aber durchgehend für gute Laune sorgen. Qualitätsware zu unschlagbaren Preisen und eine unterhaltsame Show – das sei das Erfolgsrezept der Marktschreier, das jährlich mehr als 30.000 Besucher an dem Wochenende nach Nordhessen lockt. An den drei Tagen rund um das historische Hafenbecken kann der Besucher sicher das eine oder andere Schnäppchen ergattern. Samstag ist von 10 bis 23 Uhr geöffnet „Der Besuch der Gilde ist eine gewachsene Veranstaltung, die fest in Bad Karlshafen verankert ist", sagt Bürgermeister Ulrich Otto. Zwar gebe es auch Kritik an der Veranstaltung, doch Bürgermeister Otto sagt deutlich in Richtung der Kritiker: „So lange die Besucherzahlen so sind, wie sie sind, wäre es doch töricht, darauf zu verzichten. So viele Besucher muss man erst einmal in die Stadt holen." Die Veranstaltung wird am Freitag um 11 Uhr mit Fassanstich, Freibier und einem leckeren Marktschreierfrühstück eröffnet. Nachmittags findet der Marktschreierwettbewerb der Profis statt. Am langen Samstag ist der Markt von 10 bis 23 Uhr durchgehend geöffnet. Besonders beliebt ist beim Publikum der Samstagabend. In der Dunkelheit zwischen den bunt beleuchteten Ständen zu flanieren, den Marktschreiern bei ihrer lautstarken Arbeit zuzuhören und bei den ebenso zahlreichen wie vielfältigen gastronomischen Angeboten verweilen zu können, locke Tausende Besucher von nah und fern an. Zudem gibt es auch noch ein Feuerwerk. Auf einem großen Schwenkgrill werden Münsterländer Spezialitäten angeboten. Zudem dürfe man sich auf Crêpes, Reibekuchen und Hamburger mit Pulled Pork freuen. Zudem gebe es wieder die vielfältigen Angebote der Bad Karlshafener Gastronomie. Im Fürstenkrug gibt es am Freitag- und Samstagabend musikalische Unterhaltung. Die aktuellen Umbaumaßnahmen am Hafen stören den Ablauf der Marktschreiertage nicht. „Mit den Unternehmen ist abgemacht, dass sie die Baustelle für die drei Tage so weit herrichten, dass das gesamte Areal zur Verfügung steht", sagt Otto.

realisiert durch evolver group