Musikalische Explosion: "Power! Percussion" begeistern mit einzigartiger Trommelkunst und überraschen mit teils außergewöhnlichen Instrumenten. - © Patricia Speith
Musikalische Explosion: "Power! Percussion" begeistern mit einzigartiger Trommelkunst und überraschen mit teils außergewöhnlichen Instrumenten. | © Patricia Speith

Beverungen Power Percussion begeistern in Beverungen

Fulminantes Trommelfeuerwerk bringt die Stadthalle zum Kochen

Patricia Speith

Beverungen. Wild, hemmungslos kreativ und Hauptsache laut. Ob solo, im Duett mit meisterhaft zusammengeschusterten Instrumenten oder in voller Besetzung. Die erfolgreichste Schlagzeugshow Deutschlands hat erneut Halt in Beverungen gemacht und begeisterte rund 600 Zuschauer. Unterstützt von mitreißenden Beats aus der Box brachten Stephan Wildfeuer, Rudi Bauer, Jürgen Weishaupt und Christoph Schmid die Stadthalle zum Kochen. Ob grelle, laut widerhallende Schläge auf Ölfässern oder glockenklare Klänge auf dem Marimbaphon. Der Name der "Crazy-about-Rhythm-Tour" war Programm. "Power! Percussion" zeigten eine geniale Mischung aus Konzert, Performance und Bühnenshow. Mit tonnenweise Humor. Mit geballter Schlagkraft wurde Orchesterpauken, Riesengongs, Mülltonnen und Aluleitern feurige Rhythmen entlockt. Verrückte Ideen, ausgeführt mit unglaublicher Präzision, fanden großen Anklang beim bunt gemischten Publikum. Bereits zum dritten Mal entzündeten die vier schneidigen Musiker ein fulminantes Trommelfeuerwerk in der Beverunger Stadthalle. Selbst vor unsichtbaren Schlagzeugen machten die Künstler keinen Halt. Mit Witz, Spontaneität und rasenden Tempi wurde das Publikum unterhalten. Ein Stimmungsbarometer kurz vor dem Bersten, optische Effekte und Musiker, die aus ihren Instrumenten rausholten, was nur rauszuholen ist. "Wir sind voll begeistert", sagten Margarete Bahr und Angelika Schauf. "Die Vier strahlen so eine Freude und Lust aus, dass es einfach Spaß macht ihnen zuzuschauen. Wir freuen uns auf den zweiten Teil." Glich der erste Teil der Show bereits einer musikalischen Explosion, so begeisterte der zweite Teil umso mehr. Rund 30 Workshop-Teilnehmer läuteten die zweite Runde des Abends ein. Am Nachmittag hatte die wild gemischte Gruppe, von jung bis alt, von der Band in dem Workshop selbst eine kleine Einführung in die Kunst des Trommelns bekommen. Die Ergebnisse des Erlernten wurden mit donnerndem Applaus des Publikums belohnt.

realisiert durch evolver group