Andreas Kamhuber, Präsident der Fußballabteilung im TuS Bad Driburg, ist der neue Prinz der Rot-Weißen Garde. FOTOS: SILKE RIETHMÜLLER - © FOTO: SILKE RIETHMÜLLER
Andreas Kamhuber, Präsident der Fußballabteilung im TuS Bad Driburg, ist der neue Prinz der Rot-Weißen Garde. FOTOS: SILKE RIETHMÜLLER | © FOTO: SILKE RIETHMÜLLER

Bad Driburg Andreas Kamhuber stürmt für Rot-Weiß

Prinzessin an der Seite der sportlichen Tollität wird Martina Grau

Bad Driburg. Das Geheimnis um das neue Prinzenpaar der Bad Driburger Karnevalsgesellschaft (KG) Rot-Weiße Garde ist gelüftet: Andreas Kamhuber und Martina Grau werden die Jecken im Iburg-Tal in der laufenden Kampagne regieren. Proklamator ist Hermann-Josef Koch, Prinzenführer Michael Leipertz.

"Immer nur feiern, trinken und essen, so geht das nicht weiter, die Rot-Weiße Garde muss sportlicher werden. Wir gründen jetzt die erste karnevalistische Fußballmannschaft – die Rot-Weißen Jecken", hatten Reinhold Jacob und Meinolf Tewes zu Beginn des Abends verkündet. In ihrer Funktion als Chef- und Co-Trainer machten die beiden Prinzenmacher kurzen Prozess und stellten sich aus den anwesenden Herren ihre Start-Elf samt Cheerleadern, Mannschaftsarzt, Zeugwart und Stadionsprecher zusammen.

Anzeige

Natürlich hatte das ganze etwas mit der Suche nach den neuen Tollitäten der Gesellschaft zu tun. Und so ernannten die Prinzenmacher "Stadionsprecher" Hermann-Josef Koch zum Proklamator und "Spielführer" Michael Leipertz zum Prinzenführer an der Seite der diesjährigen Regenten.

"Unseren Prinzen könnte man auch Stürmer nennen, denn er muss vorneweg stürmen", so Jacob und Tewes. Die Eigenschaften, die ein Stürmer der rot-weißen Mannschaft haben müsse, seien Biss, Laufbereitschaft und Kopfballstärke. Alle diese Eigenschaften vereine die neue Tollität der Jecken im Iburg-Tal: Andreas Kamhuber, Präsident der Fußballabteilung im TuS Bad Driburg, wird die Rot-Weiße Garde in der neuen Session als Prinz repräsentieren.
Der Vater eines 13-jährigen Sohnes leitet gemeinsam mit seiner Frau Eris Heinemann-Kamhuber die Firma Getränke Heinemann. Zu den Hobbys des aus Bayern stammenden 47-jährigen Prinzen zählen neben Fußball und Karneval auch Lesen, der Familienhund und Reisen.

"Alle hören auf die Frau mit Pfiff"

Beim Fußball hören alle auf den Mann mit der Pfeife, bei den Rot-Weißen ist das anders. "Da hören alle auf die Frau mit Pfiff", so die Prinzenmacher, die Martina Grau als neue Prinzessin vorstellten. Sie verfüge über die nötigen Attribute "Spaß, Zuverlässigkeit, Selbstbewusstsein und Teamfähigkeit" und sei daher die ideale Schiedsrichterin für die sportliche, weil kurze Session.

Martina Grau ist gebürtige Bad Driburgerin und arbeitet als Saalleiterin in der Klinik Berlin. Als Hobbys gibt die 42-jährige Mutter eines Sohnes "Fitnessstudio, Reisen, Lesen, Fahrrad fahren und tanzen" an. Auch Karneval habe sie schon immer gerne gefeiert.

Die beiden neuen Tollitäten der Bad Driburger Jecken blicken mit Freude und Spannung auf die kommenden Wochen. "Ich bin stolz, dieses Amt übernehmen zu dürfen, und hoffe, es mit Spaß und Würde ausfüllen zu können", betonte Andreas Kamhuber. Und seine Prinzessin verriet: "Anders als in den Jahren zuvor, habe ich mir den Prinzen ausgesucht und nicht umgekehrt".

Ihren ersten großen Auftritt werden die neuen Regenten beim Krönungsball der KG Rot-Weiße Garde am 12. Januar im Bad Driburger Schützenhaus haben, wenn sie von Proklamator Hermann-Josef Koch offiziell in ihr närrisches Amt eingeführt werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group