Vorfreude: Der Vorsitzende Josef Schäfers (l.) und sein Vorstandsteam. - © Foto: Burkhard Battran
Vorfreude: Der Vorsitzende Josef Schäfers (l.) und sein Vorstandsteam. | © Foto: Burkhard Battran

Bad Driburg Musikgesellschaft Bad Driburg startet die Abo-Konzerte

Burkhard Battran

Bad Driburg. Eigentlich hätte sie ja in den Glass Cube nach Herste gehört statt des World Brass-Blechbläserensembles. Die Harfenistin Lavinia Meijer (34) ist einer der aktuell größten Geheimtipps der Klassikszene. In ihrer südkoreanischen Heimat und ihrer niederländischen Wahlheimat ist die ätherisch anmutende Musikerin bereits ein Star. Mit ihrem aktuellen Programm, in dem Lavinia Meijer die zerbrechlich schöne Musik des amerikanischen Urvaters der Minimalmusik, Philip Glass (80), auf die filigrane Klangsprache der Konzertharfe überträgt, erobert die Amsterdamer Musikerin immer größere Fankreise. Ihr in der Kirche von Hervormde gedrehtes Youtube-Video der „Metamorphosen" ist schon mehr als 320.000 Mal angeklickt worden. Am Sonntag, 6. Mai, wird Lavinia Meijer im Gräflichen Park mit ihrer Harfe auf der Bühne stehen. Das in Kooperation mit der Diotima-Gesellschaft organisierte Konzert ist der spektakuläre Höhepunkt der 24. Saison der Musikgesellschaft Bad Driburg. „Wir haben wieder sechs Konzerte im Programm, die an vier verschiedenen Orten stattfinden", sagt der Vorsitzende Josef Schäfers. Metamorphosen sind schon mehr als 320.000 Mal angeklickt worden Auftakt zur neuen Konzertsaison ist Sonntag, 17. September. Um 19.30 Uhr wird im Rathaussaal das Frankfurter Klarinettentrio mit Werken von Mozart, Beethoven, Bartok und Sciortino die Abonnementskonzerte eröffnen. Dann gibt es ein Wiederhören mit der Bad Driburger Klarinettistin Aloisia Hurt (56). 1961 in Radolfzell am Bodensee geboren, hat sie in Detmold studiert. Ihre hohen künstlerischen Fähigkeiten stellt sie vor allem der pädagogischen Ausbildung des musikalischen Nachwuchses zur Verfügung. Ihre Lehrtätigkeit umfasst den Unterricht an der Johannes-Brahms-Musikschule Detmold und der Musikschule Bad Driburg sowie einen Lehrauftrag an der Detmolder Musikhochschule. Zusammen mit ihrem Mann Matthias Menze, dem Leiter der Musikschule Bad Driburg, hat Aloisia Hurt viele Schüler zu großen Erfolgen bei Jugend musiziert geführt. Ihre eigene künstlerische Entfaltung findet Aloisia Hurt als freie Kammermusikerin unter anderem mit dem Frankfurter Klarinettentrio. Weitere Konzerttermine: Sonntag, 15. Oktober, im Rathaussaal das Duo Hiberia Buena, Sonntag, 10. Dezember, im Glass Cube in Herste das Blechbläserensemble Word Brass mit einem Weihnachtskonzert. Am Sonntag, 25. Februar, im Rathaussaal das Berliner Mendelssohn-Trio. Das Finale gestaltet das Leipziger Querflötenensemble Quintessenz am Sonntag, 24. Juni, in der Manifattura. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

realisiert durch evolver group