Der schwarze BMW eines Güterslohers war nach dem Unfall völlig zerstört. - © Polizei Bielefeld
Der schwarze BMW eines Güterslohers war nach dem Unfall völlig zerstört. | © Polizei Bielefeld

Herford/Vlotho Zwei Verletzte nach Unfall auf der A2 zwischen Vlotho und Herford

Die Autobahn musste in Richtung Dortmund für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden

Herford/Vlotho. Ein 42-jähriger Bad Oeynhausener ist mit seinem Mercedes auf der Autobahn 2 am Donnerstagmorgen mit dem BMW eines 35-jährigen Güterslohers zusammengestoßen. Die beiden Fahrer wurden verletzt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 42-Jährige aus Bad Oeynhausen gegen 8.45 Uhr über die Beschleunigungsspur der Anschlussstelle Vlotho-West auf die A2 in Fahrtrichtung Dortmund auf.  Von dort aus fuhr er direkt über den rechten und mittleren direkt auf den linken Fahrstreifen. BMW schleuderte gegen Lkw Hierbei übersah er einen 35-jährigen Gütersloher, der mit seinem 5er BMW auf dem linken Fahrstreifen der A2 in Fahrtrichtung Dortmund fuhr. Der 35-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, fuhr mit seinem Fahrzeug auf den Mercedes auf und geriet anschließend in die Mittelschutzplanke, wie die Polizei mitteilte. Von dort schleuderte der BMW gegen einen Renault LKW und blieb auf dem mittleren Fahrstreifen liegen. Durch das Unfallgeschehen erlitten beide PKW-Fahrer Verletzungen. Rettungswagen brachten sie zur ärztlichen Behandlung in nahe gelegene Krankenhäuser. Der rumänische LKW-Fahrer blieb unverletzt. Ein Abschleppunternehmen schleppte die beiden PKW ab. Die Feuerwehr Vlotho streute die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 70.000 Euro. Zeitweise 10 Kilometer Stau Die Autobahn 2 war wegen der Bergungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Dortmund für 45 Minuten vollgesperrt. Anschließend leitete die Polizei den Verkehr einspurig an dem Unfallort vorbei. Nach rund zweieinhalb Stunden konnten alle drei Fahrstreifen frei gegeben werden. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von 10 Kilometern.

realisiert durch evolver group