Rolf Pilgrim und Waltraud Gaertner von der Caritas-Konferenz übergeben 40 Pfund Kaffee an die Herforder Tafel. Die Mitarbeiter Hendrik Karczewski, Nadine Ludwig, Uwe Grühl, Reinhard Blomenkamp und Christel Gaertner (v. l.) verteilen die Päckchen später an die Kunden in der Ausgabestelle Spenge. - © FOTO: MAREIKE PATOCK
Rolf Pilgrim und Waltraud Gaertner von der Caritas-Konferenz übergeben 40 Pfund Kaffee an die Herforder Tafel. Die Mitarbeiter Hendrik Karczewski, Nadine Ludwig, Uwe Grühl, Reinhard Blomenkamp und Christel Gaertner (v. l.) verteilen die Päckchen später an die Kunden in der Ausgabestelle Spenge. | © FOTO: MAREIKE PATOCK

Spenge Heiß begehrter Muntermacher

Caritas-Konferenz spendet Kaffee an Herforder Tafel

Spenge (mac). Jeden Mittwochnachmittag verteilen Mitarbeiter der Herforder Tafel Lebensmittel an Bedürftige aus Spenge. Im DRK-Heim an der Immanuel-Kant-Straße stapeln sich dann die Kisten mit Obst, Gemüse oder haltbaren Esswaren. Besonders begehrt bei den Kunden sei Kaffee, sagt die ehrenamtliche Mitarbeiterin Christel Gaertner. Der allerdings werde eher selten gespendet: "Kaffee ist hier eine Rarität."

Die Caritas-Konferenz St. Joseph Spenge wollte Abhilfe schaffen und hat jetzt 40 Päckchen des schwarzen Muntermachers an die Tafel gespendet. "Vor Weihnachten wollten auch wir gerne unseren Beitrag leisten", sagt Waltraud Gaertner, Vorsitzende der Caritas-Konferenz.
Im vergangenen Jahr habe man der Tafel haltbare Lebensmittel zukommen lassen. Diesmal jedoch sollte es Kaffee sein. "Wir haben gehört, dass der besonders gut ankommt."
Christel Gaertner bedankte sich im Namen der Kunden für die begehrte Spende. Am Mittwoch wurde der Kaffee in der Ausgabestelle Spenge verteilt.

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group