Klanggewaltig: Auch der Posaunenchor Wallenbrück spielte einige Stücke. - © Foto: Jeannine Gehle
Klanggewaltig: Auch der Posaunenchor Wallenbrück spielte einige Stücke. | © Foto: Jeannine Gehle

Wallenbrück Sommermusik auf dem Alten Wallenbrücker Friedhof

MGV „Polyhymnia“ und der Posaunenchor Wallenbrück ließen viele Lieder erklingen

Jeannine Gehle

Spenge-Wallenbrück. Sommerliche Musik, rauschende Blätter und fröhliche Stimmung: Die Sommermusik in Wallenbrück lockt jedes Jahr ein großes Publikum auf den Alten Friedhof. Auch am Sonntag kamen wieder zahlreiche Menschen zusammen, um das traditionelle Konzert der örtlichen Vereine in ganz besonderer Atmosphäre unter den alten Linden und Eichen zu genießen. „Das Konzert ist gut besucht und das Wetter spielt bis jetzt auch einigermaßen mit", sagte Rolf Strachau, Leiter des MGV Polyhymnia, mit Blick auf den Himmel, der erst gegen Ende des Konzerts seine Schleusen öffnete. Gemeinsam mit dem Posaunenchor Wallenbrück veranstaltete der Männergesangverein mit Mitgliedern aus Wallenbrück-Bardüttingdorf die Sommermusik. Für das leibliche Wohl sorgte der Dorfgemeinschaftskreis Wallenbrück, der die Besucher mit Bratwurst vom Grill und Getränken versorgte. "Probier's mal mit Gemütlichkeit" Zusammen mit dem Kirchenchor Wallenbrück, dem Männerchor „Harmonie" aus Spenge und dem MGV Hücker-Aschen sorgten die gastgebenden Chöre für ein abwechslungsreiches Programm. Mit volkstümlichen Liedern wie „Mädel, draußen ist es schön" und „Gib dem Tag dein Lachen", spirituellen Liedern wie „Kum bah yah" und dem fröhlichen Wohlfühl-Stück „Probier’s mal mit Gemütlichkeit" schafften die Musiker eine lockere Atmosphäre, in der sie das Publikum mehrmals zum Mitmachen animierten. Unter anderem beim Kanon „Alleluja" und dem Westfalenlied waren die Zuhörer aufgefordert, selbst ihre Sangeskunst zu zeigen. Einen besonderen Dank richtete Rolf Strachau an die Sänger des MGV Hücker-Aschen, die bei den Liedern des MGV „Polyhymnia" für erkrankte Mitglieder einsprangen. „Sie haben uns super unterstützt", betonte er. Vor und nach dem Konzert hatten die Besucher die Möglichkeit, sich am Grill zu stärken. Bei Bratwurst und Bier nutzten sie die Gelegenheit zum gemütlichen Plausch. Das Konzert hat eine jahrzehntelange Tradition. Bereits seit über 30 Jahren gibt es die Sommermusik auf dem Alten Friedhof in Wallenbrück.

realisiert durch evolver group