Bei der Probe: Liane Böke und Klaus Obermann haben schon in vielen Stücken von "Spieltrieb" mitgewirkt und eine Menge Bühnenerfahrung gesammelt. - © Britta Bohnenkamp-Schmidt
Bei der Probe: Liane Böke und Klaus Obermann haben schon in vielen Stücken von "Spieltrieb" mitgewirkt und eine Menge Bühnenerfahrung gesammelt. | © Britta Bohnenkamp-Schmidt

Spenge Spenger Theatergruppe "Spieltrieb" mit neuem Stück

Premiere ist am 28. Oktober im Gemeindehaus Mantershagen

Spenge. Seit mehr als 30 Jahren begeistert die Theatergruppe "Spieltrieb" das heimische Publikum mit ihren kurzweilig-heiteren Aufführungen. Zurzeit proben die Laienschauspieler im Gemeindehaus Mantershagen die Verwechslungskomödie "Eine Braut zu viel", die am Freitag, 28. Oktober, Premiere haben wird. "Mittlerweile ist es gar nicht mehr so leicht, ein für unsere Gruppe passendes Stück zu finden", berichtet Gerald Prosenc. "Es gibt einfach nicht so viele Bühnenspiele mit mehr als zehn verschiedenen Rollen", erklärt der Leiter von "Spieltrieb". Zum ersten Mal hätten deshalb dieses Jahr nicht alle Laienschauspieler eine Rolle bekommen können. Auch Prosenc selber, der in über 25 Jahren in allen Stücken auf der Bühne mitgewirkt hat, übernimmt dieses Mal andere Aufgaben. Denn neben der Schauspielerei müssen natürlich auch Kulissenbau, Werbung und mehr organisiert werden...

realisiert durch evolver group