Gesprächsrunde: Einmal im Monat trifft sich die Frauengruppe im Spenger Bürgerzentrum. Gründerin Rosy Kiefer-Hessedenz (rechts) bereitet die Themen vor, über die die Frauen dann gemeinschaftlich diskutieren. - © Stefanie Boss
Gesprächsrunde: Einmal im Monat trifft sich die Frauengruppe im Spenger Bürgerzentrum. Gründerin Rosy Kiefer-Hessedenz (rechts) bereitet die Themen vor, über die die Frauen dann gemeinschaftlich diskutieren. | © Stefanie Boss

Spenge Frauen diskutieren aktuelle Themen

AWO-Gesprächskreis: Monatliche Treffen im Bürgerzentrum gut besucht

Spenge. Der Tisch ist einladend dekoriert: Blumen, Kerzen, herbstliche Blätter und Früchte schmücken ihn. Um ihn herum sitzen 18 Frauen - bei Kaffee, Saft und auch dem ein oder anderen Gläschen Sekt. Einmal im Monat kommen sie zusammen, um zu reden, sich auszutauschen, zu diskutieren. Auch am vergangenen Freitag traf sich der Frauengesprächskreis "Impulse" der AWO im Spenger Bürgerzentrum. An diesem Nachmittag ging es um das Thema "Einsamkeit". Rosy Kiefer-Hessedenz, die Gründerin der Gruppe, hat das Thema vorbereitet. Zunächst bittet sie die Frauen, zusammenzutragen, was sie damit verbinden. Wann kann Einsamkeit auftreten? Nach einem Todesfall, einer Scheidung, durch Krankheit beispielsweise. Was fühlt man in dieser Situation? Etwa Stille, Traurigkeit, Sorge...

realisiert durch evolver group