Startschuss: Um neun Uhr am Sonntagmorgen ging es für rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer los. Die 25. Ravensberger-Hügel-Rad-Touristik-Fahrt startete in Lenzinghausen. Foto: Viktoria Schmeding - © emailgateway
Startschuss: Um neun Uhr am Sonntagmorgen ging es für rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer los. Die 25. Ravensberger-Hügel-Rad-Touristik-Fahrt startete in Lenzinghausen. Foto: Viktoria Schmeding | © emailgateway

Spenge Über 400 Radler bei der 25. Ravensberger Hügel-Rad-Touristik

Im Jubiläumsjahr überrascht die Lauf- und Radsport Gemeinschaft Lenzinghausen die Teilnehmer mit einem Präsent

Viktoria Schmeding

Spenge. Punkt neun Uhr fiel das Startsignal und die Radfahrerinnen und Radfahrer traten kräftig in die Pedale für die bis zu 155 Kilometer lange Radstrecke. Bei schönstem Sonnenwetter begann das Jahreshighlight für die Lauf- und Radsport Gemeinschaft (LRG) Lenzinghausen. „Wir erwarten heute rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für unsere Traditionsstrecke", erklärte Manfred Schiering, 1. Vorsitzender des LRG. Die Radfahrerinnen und Radfahrer, so Schierung, kommen aus ganz Ostwestfalen und sind teilweise bereits mit dem Fahrrad von Osnabrück oder Bielefeld nach Lenzinghausen angereist. Joghurt und Rosinenbrot für die Teilnehmer Seit 25 Jahren veranstaltet die LRG jedes Jahr ihre Ravensberger-Hügel-Rad-Touristik-Fahrt. Dabei stehen vier verschiedene Strecken mit unterschiedlichen Anforderungen und zu überwindenden Höhenmetern zur Auswahl. „Man kann wahlweise 42, 75, 115 oder 155 Kilometer fahren. Welche Strecke man nimmt, kann man noch während der Tour entscheiden, da die verschiedenen Strecken aufeinander aufbauen. Die 155 Kilometer sind allerdings eine Hausnummer, dafür muss man gut durchtrainiert sein", erläuterte Schiering. Entlang jeder Strecke warteten Kontroll- und Verpflegungsstationen mit Getränken, Joghurt sowie Rosinenbrot auf die Sportlerinnen und Sportler. „Die meisten entscheiden sich für die 115 Kilometer und radeln diese in circa vier Stunden", weiß Schiering aus Erfahrung. „Rund Zweidrittel der Teilnehmer sind sogenannte Wartungskartenfahrer, die die jährlich gefahrenen Kilometer für ihre Jahresendwertung sammeln, und das andere Drittel entfällt auf Trimmfahrer, die allein aus Freude am Radfahren teilnehmen." Zum Geburtstag gab’s für alle einen Sportbeutel Die Radfahrerinnen und Radfahrer des RC Endspurt Herford, die traditionell jedes Jahr an der Ravensberger Radtouristikfahrt teilnehmen, wählten ebenfalls mehrheitlich die 115 Kilometer lange Strecke. Zum 25. Jubiläum erhielten alle Teilnehmer am Ende der Tour einen Sportbeutel mit LRG-Logo als Geschenk überreicht. Zum Abschluss der sportlichen Aktivität konnten sich die Radsportlerinnen und Radsportler bei Salat, Kaffee und Kuchen stärken und dabei ihre Waden ausstrecken.

realisiert durch evolver group