Laden zu zwei Konzerten ein: Bürgermeister Bernd Dumcke (v. l.), Heidrun Hellmann (Stadtmarketing) und Volker Stein (Volksbank-Stiftung) freuen sich auf die Veranstaltungen in der Scheune an der Werburg. Foto: Karin Wessler
Laden zu zwei Konzerten ein: Bürgermeister Bernd Dumcke (v. l.), Heidrun Hellmann (Stadtmarketing) und Volker Stein (Volksbank-Stiftung) freuen sich auf die Veranstaltungen in der Scheune an der Werburg. Foto: Karin Wessler

Spenge Kulturtage in der Stadt Spenge

Das „Pindakaas Saxophon Quartett“ und das „Kantona Twins-Gitarrenduo“ spielen in der Werburg-Scheune

Karin Wessler

Ausgezeichnete und international bekannte Musiker geben sich bei den 7. Spenger Kulturtagen die Ehre: An der Werburg erklingen am 4. und 5. Mai noble Saxophonklänge und brillante Gitarrenriffe, wenn das „Pindakaas Saxophon Quartett" und das „Kantona Twins-Gitarrenduo" in der Scheune auftreten. „Ergänzt werden die Konzerte durch ein kulinarisches Angebot. Wir möchten allen Besuchern einen stilvollen Abend vor historischer Kulisse bieten", machte Heidrun Hellmann vom Stadtmarketing deutlich. Scheune mit rustikalem Charme „Seit 2006 werden die Spenger Kulturtage alle zwei Jahre ausgerichtet", erläuterte sie. Bewusst sei die Werburg als Veranstaltungsort ausgewählt worden. „Dort wird in diesem Jahr der 550. Geburtstag gefeiert." So seien diese beiden Konzerte in das Festprogramm integriert worden. „Beide Veranstaltungen finden in der Scheune statt, die sich durch einen etwas rustikalen Charme auszeichnet." Schon der erste Konzertabend am Freitag, 4. Mai, biete mit dem Saxophon-Quartett ein „musikalisches Feuerwerk". Hellmann: „Das Quartett vereint in seinem musikalischen Repertoire Genres von Barock und Klassik bis hin zu Tango Nuevo und Jazz." Das Ensemble wisse seit 20 Jahren die Kompositionen verschiedener Jahrhunderte mit ihren Instrumenten neu zu interpretieren. „Sie sind als Querdenker in der Kammermusikszene bekannt. Mit ihrem Programm ,America’ präsentieren sie amerikanische Klassiker der Musikgeschichte in neuem, noblem Gewand", so Heidrun Hellmann. Halt in Spenge Auch das „Kantona Twins-Gitarrenduo" ist international zu Hause und macht – zwischen zwei Konzerten auf Fehmarn und beim Schleswig-Holstein-Festival – in Spenge Halt. Die Zwillingsbrüder mit ungarisch-brasilianischer Herkunft, die jetzt in Liverpool leben, setzen das Programm am Samstag, 5. Mai, fort. Technische Brillanz „Peter und Zoltán Kantona begeistern Gitarrenfans mit ihrer Bühnenpräsenz, technischer Brillanz und einem musikalischen Crossover an populären Stilrichtungen", erklärt Hellmann. Die Gitarristen seien schon auf vielen großen Bühnen in aller Welt aufgetreten – in der Carnegie-Halle ebenso wie in der Berliner und Kölner Philharmonie. Die Volksbank-Stiftung fördert diese Konzerte. „Die Spenger Kulturtage sind ein gutes Angebot, das von den Menschen in der Region gern angenommen wird", erklärte dazu Volker Stein, Regionaldirektor bei der Volksbank.

realisiert durch evolver group