Symbolfoto: Andreas Frücht - © Ekkehard Wind
Symbolfoto: Andreas Frücht | © Ekkehard Wind

Spenge Mit dem Auto in den Gegenverkehr geraten

Lange Straße: Laut Polizei war Unfallfahrer alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Spenge (nw). Ein 37-jähriger Fahrer aus Rödinghausen geriet am Dienstag gegen 19.30 Uhr bei der Fahrt nach Bielefeld auf der Langen Straße in Spenge mit seinem Auto in den Gegenverkehr. Er kollidierte mit dem Wagen eines 24-jährigen Autofahrers aus Spenge und dem Daimler Chrysler einer 26-Jährigen aus Löhne. Alle Unfallbeteiligten und Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Die drei Autos wurden stark beschädigt, so dass die Unfallstelle für 90 Minuten einseitig gesperrt werden musste. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 16.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Verursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn und die Autohalterin wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

realisiert durch evolver group