Bestätigt: Der Vorstand des Heimatvereins mit Herbert Hagemeyer (v.l.), Wolfgang Adolph, Ulrich Placke, Anneliese Adolph, Michael Darnauer, Christel Wildt, Ulrich Zudak und Manfred Babenhauserheide. - © Jeannine Gehle
Bestätigt: Der Vorstand des Heimatvereins mit Herbert Hagemeyer (v.l.), Wolfgang Adolph, Ulrich Placke, Anneliese Adolph, Michael Darnauer, Christel Wildt, Ulrich Zudak und Manfred Babenhauserheide. | © Jeannine Gehle

Spenge Heimatfreunde Hücker-Aschen planen für Pfingsten

Jubiläum in Hücker-Aschen: Heimatverein wird 50 und feiert zusammen mit der Löschgruppe an der Mühle. Gaudi-Umzug, Alttraktoren und Partys. Jahreshauptversammlung im Vereinsheim

Jeannine Gehle

Spenge / Hücker-Aschen. Das Jahr 2018 steht beim Heimatverein Hücker-Aschen ganz im Zeichen des 50. Vereinsjubiläums. Auch am Samstagabend bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim Hücker-Aschen waren die geplanten Feierlichkeiten am Pfingstwochenende ein Thema. Der Verein stellt das Festprogramm zusammen mit der Löschgruppe Hücker-Aschen auf die Beine, die in diesem Jahr ihr 120-jähriges Bestehen feiert. Ein Gaudiumzug mit Festwagen, eine Alttraktoren-Ausstellung, Partyabende und der Mühlentag als abschließender Höhepunkt am Pfingstmontag sind nur einige der geplanten Aktionen. „Das wird ein gemeinschaftliches Fest mit Angeboten für die ganze Familie", kündigte Pressewart Wolfgang Adolph an. So wird es am Sonntag unter anderem auch einen Kinderflohmarkt, eine Hüpfburg und Kinderschminken für die kleinen Besucher geben. „Wir hoffen, dass das eine schöne Feier für unseren Ort wird. Aber vorher kommt noch viel Arbeit auf uns zu", sagt Adolph. Der Mühlentag war auch im vergangenen Jahr der Höhepunkt für den Heimatverein. „Das Wetter war zum Glück gut und es war richtig was los", berichtete Wolfgang Adolph. Und auch das zusammen mit der Löschgruppe Hücker-Aschen veranstaltete traditionelle Osterfeuer lockte wieder viele Besucher an die Mühle. Kommende Ausflüge Außerdem standen unter anderem die plattdeutschen Runden, ein Tagesausflug nach Uslar-Volpriehausen und eine Fahrt zur Dr. Oetker-Welt in Bielefeld auf dem Programm. „Bei allen Veranstaltungen war die Beteiligung sehr gut", zog der 1. Vorsitzende Michael Darnauer zufrieden Bilanz. Und auch zu den Arbeitseinsätzen wie den Arbeiten rund um die Windmühle, der Müllsammelaktion mit den anderen Vereinen und der Narzissen-Pflanzaktion seien genug Mitglieder erschienen.

realisiert durch evolver group