Schwarz-rot-goldene Anfeuerung: So wie hier auf dem Bild wird es bei den Spielen der DFB-Elf in diesem Sommer im Steinmeisterpark aussehen. Nicht nur die Bünder Zuschauer hoffen, dass der Weltmeister seinen Titel von 2014 in Russland verteidigen kann. - © Nico Ebmeier
Schwarz-rot-goldene Anfeuerung: So wie hier auf dem Bild wird es bei den Spielen der DFB-Elf in diesem Sommer im Steinmeisterpark aussehen. Nicht nur die Bünder Zuschauer hoffen, dass der Weltmeister seinen Titel von 2014 in Russland verteidigen kann. | © Nico Ebmeier

Bünde In 108 Tagen gibt es wieder Rudelgucken

Public Viewing: Die Fußballweltmeisterschaft wirft schon ihre Schatten voraus

Björn Kenter

Bünde. Exakt 108 Tage sind es noch bis zum ersten Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland. Am Sonntag, 17. Juni, trifft die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw im Moskauer Luschniki-Stadion auf Mexiko. Wenn um 17 Uhr deutscher Zeit der Anpfiff ertönt, werden auch im Bünder Steinmeisterpark wieder mehrere Tausend Fans vor der großen Leinwand mitfiebern und der DFB-Elf die Daumen drücken. Wie Carsten Müller von der Bünder Firma Professional Event Solutions auf Anfrage der NW bestätigte, soll es im kommenden Sommer erneut ein Public Viewing im Steinmeisterpark geben. "Wir haben vor einigen Wochen den entsprechenden Antrag bei der Stadt Bünde gestellt und sind zuversichtlich, dass wir die Erlaubnis dafür bekommen", so Müller. Das letzte Wort in Sachen Sicherheit habe jedoch die Kreispolizeibehörde Herford. Neben den weiteren Vorrundenspielen gegen Schweden am Samstag, 23. Juni, 20 Uhr in Sotschi und gegen Südkorea am Mittwoch, 27. Juni, um 16 Uhr in Jekaterinburg sollen auch die weiteren Spiele ab dem Achtelfinale mit deutscher Beteiligung gezeigt werden. Einen ersten Testlauf planen die Veranstalter beim Eröffnungsspiel zwischen WM-Gastgeber Russland und Saudi-Arabien am Donnerstag, 14. Juni, um 17 Uhr. Der Eintritt zu den Fußball-Übertragungen ist frei. Bewährt habe sich laut Carsten Müller die längliche Dachkonstruktion, die im vergangenen Jahr erstmalig eingesetzt wurde. Unter diesem Dach fanden zum Beispiel im vergangenen Jahr beim Weinfest im Park zahlreiche Besucher Schutz vor dem zwischenzeitlich einsetzenden Regen. Die Fußball-Übertragungen sollen jedoch - wie in den vergangenen Jahren - nur ein Teil des Sommerprogramms mit zahlreichen Aktionen im Park von Anfang Juni bis Mitte Juli sein. Ein genaues Programm soll bis Mitte März fertiggestellt sein. "Wir planen auch wieder ein mehrtägiges Craft Beer and Food Truck Festival", kündigt Müller an. Bei der ersten Auflage dieser Veranstaltung durften Besucher 2017 neben exotischen Bieren aus aller Welt auch die handgebrauten Produkte von kleineren Brauereien aus der Region testen. Zu Gast waren zudem zahlreiche, individuell gestaltete Food Trucks, für die musikalische Umrahmung sorgten mehrere Bands auf der Bühne. Für sommerliche Stimmung - auch während der Weltmeisterschaft - wird die Tiki-Bar sorgen. Wie Betreiber Patrik Weber gegenüber der NW bestätigte, wird der Beach-Club im Steinmeisterpark in diesem Jahr zum dritten Mal seine Türen öffnen.

realisiert durch evolver group