Eröffnete den Kinderkarneval: Das diesjährige Prinzenpaar Michelle I und Tarius I. - © Foto: Björn Kenter
Eröffnete den Kinderkarneval: Das diesjährige Prinzenpaar Michelle I und Tarius I. | © Foto: Björn Kenter

Rödinghausen Junge Jecken am Wiehen

Ein knallbuntes Fest für Kinder: Am Sonntag feierte der Nachwuchs im Haus des Gastes den Rödinghauser Kinderkarneval

Björn Kenter

Rödinghausen. Während am vergangenen Samstag die erste Prunksitzung des Rödinghauser Karnevals stattfand, befand sich das bunt geschmückte Haus des Gastes am Sonntagnachmittag fest in Kinderhand. "Die Alten sollen die Klappe halten, heute sind wir dran", formulierte es das Prinzenpaar Michelle I. und Tarius I. in der Eröffnungsrede des von Luca Mey und Simon Scholz souverän moderierten Kinderkarnevals. Zuvor war das Paar fast pünktlich um 15.11 Uhr begleitet von der Kinderfunkengarde in den Saal eingezogen und hatte dabei reichlich Süßigkeiten mitgebracht, die unter das Volk gebracht wurden. Während die Erwachsenen sich anschließend dezent im Hintergrund hielten, zeigten die zahlreichen jungen Mitwirkenden unter der Organisation von Jessica Mey, dass es der Karnevalsbewegung in Rödinghausen in den kommenden Jahren an Nachwuchs nicht mangeln wird. Ihren ersten Versuch in der Bütt wagten Ida und Lisa. Die beiden Mädchen erzählten launige Anekdoten und Geschichten aus dem Leben mit den Erwachsenen, während Enrico Mey als Jäger im Wilden Westen mit vielen Kindern auf der Bühne auf Büffeljagd ging. Kreativität bewiesen die verschiedenen, in aufwendig gestaltete Kostüme gekleideten Showtanzgruppen bei ihren Vorführungen. Ob die Minis, Bambinis oder Teenies - sie alle gaben auf der großen, Bühne ihr Bestes und holten sich für ihre Auftritte den verdienten Applaus oder sogar eine zünftige Rakete vom Publikum ab. Über eine besondere Auszeichnung durften sich Nele Palitza, Malina Niermann und Alina Schreiber freuen. Sie sind bereits seit zehn Jahren beim Kinderkarneval dabei und wurden für ihr Engagement geehrt.

realisiert durch evolver group