VU - Flucht PKW Vorderreifen auf Gehweg Goethestraße - © Kreispolizeibehörde Herford
VU - Flucht PKW Vorderreifen auf Gehweg Goethestraße | © Kreispolizeibehörde Herford

Verkehrsunfallflucht - Flüchtiger Audi A5 schnell ermittelt

32584 Löhne (ots) - (um) Am Sonntag (10.06.) in den frühen Morgenstunden, gegen 03:24 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall an der Goethestraße. Durch einen lauten Knall war ein Zeuge auf einen Unfall aufmerksam geworden. Ein schwarzer PKW war in einen geparkten VW Polo gefahren und hatte den kleinen Wagen durch den Zusammenprall etwa drei Meter nach hinten und auf den Gehweg versetzt. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um eine entsprechende Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand Sachschaden von mindestens 2.000.- Euro. Noch in der Nacht konnten die Beamten Spuren auf der Straße und am Fahrzeug des Geschädigten sichern. Anhand der Kleinstteile haben jetzt die Ermittlungen des Verkehrskommissariats in Herford auf einen schwarzen Audi in Löhne geführt, der eindeutig dem Unfall zuzuordnen war. Das Fahrzeug musste sichergestellt werden. Die Polizei sucht eventuell Zeugen, die Angaben zum Fahrzeugführer machen können. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3969919

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group