Auto touchiert Fahrrad -
Unbekannter verursacht Unfall und flüchtet

Bünde (ots) - (hay) Am Dienstag (15.5.) gegen 17:15 Uhr fuhr ein 20-Jähriger aus Bünde mit seinem Fahrrad auf der Bodelschwinghstraße in Richtung Wiehenstraße. Etwa 20 Meter hinter dem dortigen Bushaltehäuschen überholte ihn ein Personenkraftwagen. Aufgrund des geringen Abstands touchierte das Auto den Fahrradlenker. Der junge Mann verlor hierdurch die Kontrolle über sein Rad, stürzte in den angrenzenden Straßengraben und verletzte sich leicht. Durch den Sturz entstand am Fahrrad ein Sachschaden von circa 100 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne eine Schadenregulierung eingeleitet zu haben und sich um den Verletzten zu kümmern. Mindestens ein weiterer Autofahrer passierte die Unfallstelle, ohne Hilfe zu leisten. Fahrzeugbeschreibungen liegen nicht vor. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 05221 888-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3945456

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group