Diebstahl von Werkzeugmaschinen -
Unbekannte brechen zwei Autos auf

Enger, Herford (ots) - (hay) Zwischen Montag (14.5.) gegen 20:00 Uhr und Dienstagmorgen gegen 05:20 Uhr brachen Unbekannte zwei Fahrzeuge auf und entwendeten Werkzeugmaschinen. In der Straße Auf dem Elm gelangten die Unbekannten durch Schlossstechen in das Fahrzeuginnere eines silbernen Renault Master. Die gleiche Vorgehensweise wählten die Täter bei einem in der Elmweg geparkten weißen Opel Movano. Der Gesamtschaden der beiden Fälle wird auf mindestens 9.000 Euro beziffert. In der Nacht zuvor gab es im Stadtgebiet Herford eine ähnliche Tat. In allen Fällen hatten es die Diebe auf hochwertige Werkzeugmaschinen der Marken Makita und Hilti abgesehen. Hinweise zu den Taten nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05221 888-0 entgegen. Die Kreispolizeibehörde Herford rät: Das Auto ist kein Tresor! Lassen Sie keine hochwertigen Werkzeugmaschinen unbeaufsichtigt im Fahrzeug zurück. Geben Sie den Tätern keine Anreize durch sichtbare Werkzeuge im Fahrzeuginnern. Notieren Sie sich die Individualdaten Ihrer Maschinen, damit diese im Falle eines Diebstahls im Fahndungsbestand der Polizei aufgenommen werden können. Der Fall aus Herford wurde veröffentlicht unter dem Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3943994

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3944156

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group