Verkehrsunfallflucht - Blauer Ford Focus fährt aus dem Kreisverkehr gegen eine Straßenlaterne

32130 Enger (ots) - (um) Am Samstag (14.04.), gegen 10:00 Uhr, befuhr ein blauer Ford Focus den Westfalenring in Richtung Bünde. An dem Kreisverkehr zur Bünder Straße kam das Fahrzeug nach links von der Straße ab und beschädigte bei der unkontrollierten Fahrt über den Rad- und Gehweg eine Straßenlaterne und am Ende noch ein Verkehrszeichen. Die Fahrt war so heftig, dass das Verkehrszeichen aus der Verankerung heraus gerissen wurde. Der Fahrer entfernte sich dann unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Die polizeilichen Ermittlungen des Verkehrskommissariats Herford mit den vor Ort festgestellten Unfallspuren ergaben, dass der Unfallverursacher mit einem blauen Ford Focus Baujahr 2002 unterwegs war. Das Fahrzeug muss einen Frontschaden haben. Zudem sind Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite am Radkasten und Zierleiste vorhanden. Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Unfalls sich zu melden. Hinweise werden an das Verkehrskommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3919165

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group