Verkehrsunfall mit Personenschaden - Alkoholisierter Fahrer erheblich zu schnell in Baustelle

32584 Löhne (ots) - (um) In der vergangenen Nacht (05.12.), gegen kurz vor 00:00 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Mann aus Bad Oeynhausen die Koblenzer Straße (B61) in Fahrtrichtung Herford. An der Baustelle in Höhe der Knickstraße geriet der Wagen aufgrund erhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, fuhr in den unbefestigten Baustellenbereich und überschlug sich. Der PKW landete auf dem Dach und der Fahrer kam leicht verletzt aus dem Fahrzeug heraus. Die hinzugerufene Polizei und die Rettungskräfte bemerkten vor Ort eine starke Alkoholisierung des Mannes. Eine Blutprobe entnahm ein Arzt später im Krankenhaus, welches der Fahrer nach ambulanter Behandlung verlassen konnte. Sein Fahrzeug erlitt einen Totalschaden (etwa 15.000.- Euro). Der Führerschein musste vor Ort beschlagnahmt werden. Der PKW Daimler Benz musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3807835

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group