Fußgänger vom Auto erfasst -
Fahrer flüchtet und lässt Verletzten zurück

Spenge (ots) - (hay) Am Dienstag (5.12.) gegen 17:10 Uhr querte ein 42-Jähriger aus Spenge die Lange Straße auf dem Fußgängerüberweg unmittelbar vor dem Kreisverkehr an der Ravensberger Straße. Nach eigenen Angaben wurde er von einem Fahrer eines silbernen Ford Mondeo Kombi, älterer Bauart, angefahren. Durch den Zusammenstoß erlitt der Fußgänger leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Der Fahrer und der Beifahrer sind nach dem Unfall ausgestiegen, hätten mit dem Verletzten Kontakt aufgenommen, verließen aber die Unfallstelle, ohne ihren Pflichten nachzukommen. Die Männer wurden wie folgt beschrieben: beide circa 180cm groß, kräftige Statur und südländische Erscheinung. Beide hatten einen Vollbart und schwarze Haare. Die Direktion Verkehr bittet um Hinweise zu dem Unfall oder den Personen unter der Telefonnummer 05221 888-0.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3807742

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group