VU_17052017 - © Kreispolizeibehörde Herford
VU_17052017 | © Kreispolizeibehörde Herford

Rentnerin nach Verkehrsunfall schwer verletzt -
Autofahrer übersieht Pedelec

Bünde (ots) - (hay) Am Mittwoch (17.5.) gegen 11:10 Uhr querte eine 73-jährige Bünderin mit ihrem Pedelec die Lettow-Vorbeck-Straße von der Bahnhofstraße kommend in Richtung Elsedamm. Dabei nutzte sie die Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer, wobei das angeforderte Signal der Ampel für sie Grünlicht zeigte. Zeitgleich fuhr ein 73-Jähriger aus Hiddenhausen mit seinem Pkw Seat auf der Lettow-Vorbeck-Straße in Richtung Klinkstraße. Auf Höhe der Querungshilfe missachtete er das für ihn geltende Rotlicht der Ampel und erfasste die Zweiradfahrerin. Durch den Zusammenstoß wurde die Rentnerin schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung zu einem Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Weitere mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Direktion Verkehr unter der Telefonnummer 05221 888-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3639090

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group