Fertig: Anke Windmann zeigt das Herz aus Speckstein. - © Foto: Amélie Förster
Fertig: Anke Windmann zeigt das Herz aus Speckstein. | © Foto: Amélie Förster

Löhne Ein Herz aus Speckstein herstellen

Weihnachtsgeschenk selbstgemacht: Anke Windmann erklärt, wie Sie ein Herz aus Speckstein herstellen können

Patricia Isabel Hartmann

Löhne. Während der kalten Jahreszeit wird viel Zeit Zuhause verbracht. Wer gerne bastelt hat schon die passende Beschäftigung für die kalten Tage und die Geschenke für die Liebsten selbst vorbereiten. Die Künstlerin Anke Windmann hat eine kreative Idee parat, die Zuhause nachgemacht werden kann. Sie erklärt, wie aus einem Speckstein ein Herz hergestellt werden kann. „Bevor Sie beginnen, legen Sie eine kleine Säge, eine Raspel, eine Schale mit Wasser sowie einen groben und feinen Schleifschwamm bereit“, zählt Windmann die benötigten Materialien auf. „Außerdem benötigen Sie einen möglichst weichen Speckstein, je weicher desto besser.“ Und dann geht’s auch schon los: Mit der kleinen Säge muss ein schmales Dreieck für den späteren Herzbogen in die oberen Mitte des Steins heraus gesägt werden. Danach wird das Herz mit der Raspel zu einem Herz geschliffen. Wenn die Form stimmt geht es auch schon an die Feinarbeit. Dazu wird der Stein mit dem groben Schwamm im Wasser von den übrig gebliebenen Spänen befreit. Damit das Herz schön glatt wird, muss es mit dem feineren Schwamm bearbeitet werden. Danach muss es nur noch trocknen.

realisiert durch evolver group