Mitarbeiter von Nolte-Küchen wurde für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit gedankt. - © FOTO: RIKE
Mitarbeiter von Nolte-Küchen wurde für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit gedankt. | © FOTO: RIKE

Löhne "Wie eine große Familie"

Nolte Küchen ehrt Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit

Löhne. Der Arbeitsmarkt gilt als unsicher. Häufig gibt es Berichte von Entlassungen. Da ist es doch mal eine gute Nachricht, wenn Angestellte in Löhne Firmenjubiläum feiern können. Nolte Küchen ehrte in diesem Jahr Marianne Matena für 40 Jahre im Betrieb und gleich 13 Mitarbeiter für 25-jährige Zugehörigkeit in den Werken Löhne und Melle.

Seit einem Vierteljahrhundert arbeitet auch Ulrike Bechinka in der Löhner Küchen Firma. "Direkt nach dem Abitur habe ich mich bei Nolte um eine Ausbildung zur Industriekauffrau beworben", sagt sie. Die heute 45-Jährige ist immer noch glücklich darüber, dass die Wahl auf sie fiel.

Anzeige

"Die Stellen waren damals schon rar und begehrt." Nach der Ausbildung wurde sie übernommen und blieb Nolte Küchen bis heute treu, nicht zuletzt auf Grund der freundlichen und unkomplizierten Verhältnisse. Zweimal nahm sie sich Elternzeit und konnte danach wieder in den Beruf einsteigen. "Wir sind wie eine große Familie", sagt sie.

Langweilig wird es Ulrike Bechinka auch nach 25 Jahren nicht. "Gerade vor eineinhalb Jahre habe ich intern die Stelle gewechselt und so neue Herausforderungen gestellt bekommen."

Ihr 25-jähriges Jubiläum feierten außerdem Dietmar Ruhnau, Peter Viermann, Martin Escher, Jörg Rohloff, Stefan Kottmeier, Ralf Siekmann, Gabriele Obermeier, Karin Schulze, Holger Gödecke, Heike Sander und Thomas Ossowski.

Bei einem festlichen Abendessen im Becker Krug dankten die Geschäftsführer Hans-Heinrich Hagemann und Manfred Wippermann, der technische Leiter Uwe Hohenadel und der Leiter des Personalmanagements Thorsten Liecker den Jubilaren für ihren Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group