Überraschung für die Polizeibeamten: Ein Großvater diente als menschliche Anhängerkupplung. - © Polizei Herford
Überraschung für die Polizeibeamten: Ein Großvater diente als menschliche Anhängerkupplung. | © Polizei Herford

Löhne Großeltern ziehen Baby im Kinderwagen hinter ihrem Auto her

71-Jähriger saß im Kofferraum und hielt den Wagen fest

Löhne. Damit rechnen wohl auch erfahrene Polizeibeamte nicht. Ein Polizist entdeckte am Donnerstag um 18.25 Uhr an der Ulenburger Buchenallee in Löhne einen Skoda-Kombi mit einem auffälligen Anhänger. Der Wagen kam ihm langsam entgegen. Der Polizeibeamte konnte unter dem Kombi durchschauend erkennen, dass das Fahrzeug den Anhänger mit geringer Spurbreite hinter sich her zog. Beim Passieren des Autos kam dem Beamten dann die Erkenntnis: Es handelte sich um einen Kinderwagen. Ein 71-jähriger Löhner saß im Kofferraum und fungierte bei geöffneter Heckklappe als „menschliche Anhängerkupplung". In dem Kinderwagen lag der zwei Monate alte Enkel der 63-jährigen Fahrzeugführerin. Das Baby war über die Unterbrechung der Reise nicht erfreut und protestierte lautstark. Nicht geklärt ist, ob dieser ungewöhnliche Transport zur Beruhigung des Säuglings oder der Erleichterung des Großvaters beim Spaziergang diente. Der Beamte untersagte diese Art von Spazierfahrt und wies eindringlich auf die Gefahren hin. Die beiden Großeltern erwartet nun ein Bußgeld.

realisiert durch evolver group