Heike Garisch hat vor 30 Jahren eine Übersetzer- und Dolmetscher-Agentur für alle Weltsprachen gegründet. - © Susanne Barth
Heike Garisch hat vor 30 Jahren eine Übersetzer- und Dolmetscher-Agentur für alle Weltsprachen gegründet. | © Susanne Barth

Löhne Globale Kommunikation aus Ostscheid

Übersetzen und Dolmetschen: Heike Garisch arbeitet seit 30 Jahren mit Muttersprachlern zusammen

Susanne Barth

Löhne. Für Heike Garisch ist Sprache und Kommunikation nicht nur eine Leidenschaft, sondern eine Berufung, die sie zum Beruf gemacht hat. Vor 30 Jahren hat sie am 1. April 1987 die „Büro Garisch Übersetzer- und Dolmetscher-Agentur" gegründet. Dabei stehen alle Weltsprachen in jeglichen Richtungen im Fokus. Kunden können etwa einen norwegischen Text ins Spanische übersetzt bekommen oder einen türkischen auf deutsch, englisch und französisch. „Wir finden für jede Sprache eine Lösung", sagt Garisch. Angefangen hat alles mit ihrer damaligen Arbeit. Als gelernte Industriekauffrau war sie als Chefsekretärin tätig. „Da brauchten wir viele Übersetzungen." Gute Übersetzungen seien schwer zu finden gewesen. Garisch sprach fließend Englisch und Französisch, war mit einem Engländer verheiratet und konnte es oft besser. Der Wunsch, zu verstehen und verstanden zu werden, ist für die Löhnerin Faszination und Motivation. Weltweit mit Hauptsitz in Ostscheid arbeitet das Büro nach dem Muttersprachler-Prinzip ausschließlich mit in der jeweiligen Thematik spezialisierten Fachkräften. Lektorat oft als Serviceleistung für Kunden Dabei geht jeder Text erst einmal durch die Hände der Chefin. Korrektorat und Lektorat in Deutsch macht sie selbst, oft als Serviceleistung für den Kunden: „Sprache als Kulturgut sollte selbst in Twitter-Zeiten den Anspruch auf grammatikalisch und stilistisch korrekte Anwendung bewahren, auch rechtschreibtechnisch." Denn die Sprache, die wir sprechen und schreiben, verrät mehr über uns als vielen bewusst ist. Gespräche und Dokumente jeglicher Art, Betriebsanleitungen, Produktkataloge oder Image-Broschüren, die Adaption von Websites für den sprachlich professionellen Internet-Auftritt bis hin zum Poetischen bietet das Büro in Ostscheid in jeder gewünschten Sprache. Auch Liebesbriefe sind der Löhnerin schon untergekommen. „Mein Job ist es, für den Auftrag den passenden Übersetzer zu finden." Dabei bleibe jede Anfrage vertraulich. Die Verständigung über Sprache ist Garischs Thema. Seit 2004 begleitet sie als Coach und Paarberaterin Menschen in privaten und beruflichen Veränderungsprozessen. Sprache ist dabei ein wichtiger, wenn auch nicht alleiniger Faktor für „sich verstehen". Dabei gehe es nicht um Verurteilung, sondern um ein Bewusstes wahrnehmen. Jetzt im Frühling, wo für viele die Hochzeitsglocken läuten, bietet Garisch eine „Honeymoon-Session". Für Paare, nicht nur (frisch) getraute, soll es eine spannende Entdeckungsreise mit der „Sprache der Liebe" sein. Weitere Informationen gibt es unter Tel. (05732) 6 65 55, (05732) 1 25 55 oder per E-Mail info@buero-garisch.de

realisiert durch evolver group