Lokalkolorit: Lothar Krause, Pfarrer im Ruhestand, ergänzte die Ausstellung um den Löhner Bezug. Zwei Leinwände hat Krause, der bis 2006 in der Freikirche predigte, gestaltet. Fotos: Susanne Barth - © Susanne Barth
Lokalkolorit: Lothar Krause, Pfarrer im Ruhestand, ergänzte die Ausstellung um den Löhner Bezug. Zwei Leinwände hat Krause, der bis 2006 in der Freikirche predigte, gestaltet. Fotos: Susanne Barth | © Susanne Barth

Löhne Ausstellung über Luther und die Reformation im Rathaus Löhne

Die aufrollbaren Leinwände sind nacheinander auch in jeder Kirchengemeinde zu sehen. Die Ausstellung stellt nicht nur den Menschen Martin Luther in den Vordergrund, sondern beschäftigen sich mit der Vielfalt der Reformation

Löhne. Der Thesenanschlag Martin Luthers an die Kirchentür in Wittenberg jährt sich im nächsten Jahr zum 500. Mal. 2017 gilt daher als Lutherjahr, in dem der Reformationstag am 31. Oktober im ganzen Bundesgebiet erstmalig und einmalig ein Feiertag ist. Doch was bedeutet Reformation, was sind die Grundlagen und welche Rechte leiten sich daraus ab? Diese Fragen will eine Ausstellung über Luther und die Reformation beantworten. Bürgermeister Bernd Poggemöller eröffnete diese im Foyer des Rathauses. Die Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers gegen den Ablasshandel ist in die Geschichte eingegangen und gilt als Ausgangspunkt der Reformation. Die Erkenntnisse der Reformation haben das kirchliche und gesellschaftliche Leben in weiten Teilen von Europa beeinflusst und sind nach wie vor aktuell...

realisiert durch evolver group