Schwer beschädigt: Das Feuer brach im Motorraum des Busses aus. - © Foto: Michael Kolpak
Schwer beschädigt: Das Feuer brach im Motorraum des Busses aus. | © Foto: Michael Kolpak

Löhne Bus brennt auf der Ellerbuscher Straße

Feuer bricht im Motorraum aus: Fahrer war alleine unterwegs. Es gab keine Verletzten

Dirk Windmöller

Löhne. Schwer beschädigt wurde ein Bus durch einen Brand am Dienstagmittag auf der Ellerbuscher Straße. "Der Fahrer, der den Bus von einem Standort zum anderen überführte, war alleine in dem Fahrzeug", sagt Jörg Brackmann von der Feuerwehr. Das Feuer ist nach ersten Erkenntnissen im Bereich des Motors im hinteren Teil des Busses entstanden. "Es  hat sich dann in den Fahrgastraum in Richtung Busdecke ausgebreitet", schildert Brackmann die Situation. Der Fahrer habe das Feuer rechtzeitig bemerkt und konnte den Bus unverletzt verlassen. "Er  und ein Anwohner haben uns fast gleichzeitig alarmiert", sagt der Feuerwehrmann. Der Busfahrer habe versucht, den Brand mit dem Feuerlöscher zu bekämpfen, der zum Bus gehört. "Das ist ihm jedoch nicht gelungen", so Brackmann. Die Feuerwehr, die mit der hauptamtlichen Wache und der Löschgruppe Obernbeck im Einsatz war, hatte den Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle. Zum Löschen musste auch Schaum eingesetzt werden. Der Einsatz lief zum Teil unter Atemschutz ab. Die Ellerbuscher Straße war rund eine Stunde lang bis 13.30 Uhr gesperrt.

realisiert durch evolver group