Stellten das Programm vor: Heinz Windmann (v.l.), Herbert Gerkensmeier, Egon Schewe und Günter Oelgeschläger. - © Foto: Dirk Windmöller
Stellten das Programm vor: Heinz Windmann (v.l.), Herbert Gerkensmeier, Egon Schewe und Günter Oelgeschläger. | © Foto: Dirk Windmöller

Löhne Adventstreff in Obernbeck

Am 3. und 4. Dezember gibt es rund um die Christuskirche Selbstgemachtes und leckere Kleinigkeiten. Zum vierten Mal beginnt das Programm bereits am Samstag, 3. Dezember

Dirk Windmöller

Löhne. Für die Obernbecker gehört er schon lange fest in den Terminplan: der Adventstreff. Am 3. und 4. Dezember (Samstag und Sonntag) wird er wieder rund um die Obernbecker Kirche veranstaltet. „Vor drei Jahren haben wir den Samstag dazu genommen. Die Erweiterung kommt bei den Obernbeckern gut an", sagt Egon Schewe, Vorsitzender des Vereinsrings. Geprägt ist der Markt von der gemütlichen Atmosphäre rund um die Kirche. Verschiedene selbst gebastelte Kleinigkeiten rund ums Fest werden an den Ständen ebenso verkauft wie Glühwein, Bratwurst und andere Spezialitäten. In der Kirche erwartet die Besucher ein Kulturprogramm, das am Samstag um 16.30 Uhr beginnt. Nach der offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Bernd Poggemöller wird die Gesangsformation „Vocal Eight" für den musikalischen Einstieg in den Adventsmarkt sorgen. Egon Schewe wird Geschichten und Gedichte zum Schmunzeln und Nachdenken vortragen. Ein offenes Singen wird angeboten, darüber hinaus spielen auch die Bläsergruppe und die Flötengruppe. Das Programm in der Kirche läuft am Samstag, 3. Dezember, etwa bis 19 Uhr. „Der Markt bleibt natürlich auch danach noch geöffnet", betont Schewe. Weihnachtliche Lieder im Schein der Fackeln Folgendes Programm ist für Sonntag, 4. Dezember, geplant: 10 Uhr Familiengottesdienst unter Mitwirkung der Kindergärten „Regenbogenhaus" und „Arche". 14 Uhr Beginn des Adventstreffs an der Kirche, Eröffnung der Cafeteria im Gemeindehaus und Beginn des Luftballonwettbewerbes für Kinder. 15 Uhr: Weihnachtliches Theaterstück der Grundschule Obernbeck.15.45 Uhr: Vorführungen durch Kindergruppen des TV-Obernbeck. Um 18 Uhr wird eine Andacht in der Christuskirche angeboten. Darüber hinaus verteilt der Nikolaus Geschenke an die Kleinsten. Die Kita bietet Basteleien für Kinder im Gemeindehaus an. Um Selbstgebasteltes geht es im Zelt und im Gemeindehaus. Bei geführten Kirchturmbesteigungen kann man die Aussicht über Obernbeck genießen. Der Posaunenchor spielt weihnachtliche Lieder bei Einbruch der Dunkelheit im Schein der Fackeln. In Unterschied zu vielen Weihnachtsmärkten werden die Stände in Obernbeck ausschließlich von heimischen Gruppen und Vereinen betrieben. „Das geht nach dem Motto von Obernbeckern für Obernbecker", sagt Herbert Gerkensmeier. Das gilt auch für die Überschüsse, die auf dem Adventstreff erzielt werden. „Bisher haben wir immer Geld verteilen können. Das bleibt im Dorf und wird in der Regel für die Jugendarbeit in Vereinen oder auch für Kitas gespendet", sagt Schewe.

realisiert durch evolver group