Einkaufserlebnis: Dieses Foto entstand im Dorvladen in Jülich. - © Dirk Windmöller
Einkaufserlebnis: Dieses Foto entstand im Dorvladen in Jülich. | © Dirk Windmöller

Löhne Halstern: Hoffnung auf Nahversorger bleibt

Das Interesse an der Mitarbeit beim Dorvladen hält sich in engen Grenzen. Zur Bürgerversammlung kamen nur 20 Interessierte

Löhne. Bei der Auftaktveranstaltung, als das Projekt vorgestellt wurde, waren 140 Menschen in die Aula der Bertolt-Brecht-Gesamtschule gekommen. Am Dienstag Abend fehlte auch Experte Christian Klems, sein Auto war mit einem Motorschaden bei Bielefeld liegen geblieben. Die Präsentation der Umfrage übernahm Martina Vortherms von der Stadtverwaltung. Bürgermeister Bernd Poggemöller ließ sich von den leeren Stuhlreihen nicht entmutigen. „Wenn ich an den Dorvladen denke, dann wird mir warm ums Herz. Der Reiz ist so groß, dass wir uns mit dem Thema weiter befassen sollten." Ob genug Menschen aus Halstern ihr Herz ebenso für das Projekt erwärmen können ist fraglich. Die schwache Beteiligung bei der Bürgerversammlung deckt sich auch mit der Tatsache, dass nur 22 Prozent der 2.591 Einwohner von Halstern bei der Umfrage mitgemacht haben...

realisiert durch evolver group