Auf Plattdeutsch: Der Gottesdienst findet vor den historischen Gebäuden statt. Foto: Uwe Stintmann - © Uwe Stintmann
Auf Plattdeutsch: Der Gottesdienst findet vor den historischen Gebäuden statt. Foto: Uwe Stintmann | © Uwe Stintmann

Löhne Löhne im Zeichen des Mühlentages

Pfingsten: An Kemenas Mühle und an der Rürupsmühle wird der Aktionstag schon am Sonntag gefeiert. Neben Gottesdiensten gibt es dabei auch Einblicke in alte Techniken und musikalische Unterhaltung

Löhne. Der Pfingstmontag steht traditionell im Zeichen der Mühle. Und auch in Löhne wird der von der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenunterhaltung ausgerufene Aktionstag kräftig gefeiert. Allerdings ist man in der Werre-stadt der Zeit schon etwas voraus: Sowohl an Kemenas Mühle als auch an der Rürupsmühle wird der Mühlentag bereits am Sonntag, 20. Mai, begangen. KEMENAS MÜHLE Bereits ab 11 Uhr startet das Programm an der Koblenzer Straße 58 mit einem Gottesdienst der Kirchengemeinde Gohfeld, begleitet durch den Kirchen- und Posaunenchor. Bis 18 Uhr können sich die Besucher von der Technik der historischen Mühle von 1893 beeindrucken lassen. Es werden Führungen angeboten. Kinder und Erwachsene können selbst Vollkornmehl mit der Handdrehmühle wie vor 1.000 Jahren herstellen. Mit dem hofeigenen Backofen werden Brote und Kuchen gebacken. Dazu gibt es Bratwurst, Schmalz und Leberwurstbrote, Torten und Getränke. Zu bestaunen ist auch der 67 Jahre alte Borgward-Lkw, mit dem das Mehl ausgeliefert wurde. Der CVJM-Senioren Posaunenchor Haupensiek-Gohfeld unterhält mit volkstümlichen Melodien. RÜRUPSMÜHLE Traditionell wird an der Rürupsmühle am Pfingstsonntag ein plattdeutscher Gottesdienst gefeiert. Beginn ist um 10.30 Uhr. Die Kirchengemeinde Gohfeld und der Verein „Vom Korn zum Brot" laden ein, auf dem Gelände in plattdeutscher Sprache zu feiern. Die Predigt hält Pfarrer Uwe Stintmann. Für die musikalische Begleitung sorgt der Posaunenchor Wittel. Nach dem Gottesdienst ist Gelegenheit, auf dem Gelände zu verweilen. Die Rürupsmühle ist an beiden Festtagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Auch für Essen und Trinken wird nach guter Vereinstradition gesorgt sein. Es gibt das beliebte Mühlenbrot und Feiertags-Kuchen. Parkplätze stehen an der Loher Straße zur Verfügung, von dort führt ein Fußweg zur Rürupsmühle. Gut geeignet ist auch die Anfahrt mit dem Fahrrad. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Lukaskirche auf dem Wittel statt.

realisiert durch evolver group